Kammerspielchen Gräfrath startet Betrieb mit „Die Eule und das Kätzchen“

+

Nach der langen Corona-Zwangspause beginnt auch das Kammerspielchen Gräfrath wieder mit dem Programm. Am Samstag, 19. September, um 20 Uhr zeigen die Schauspieler auf der Gräfrather Bühne die Komödie „Die Eule und das Kätzchen“. In der Geschichte nimmt die Hauptfigur Doris das Leben von der leichten Seite, bis Felix, ein Angestellter einer Buchhandlung sie beim Hauswirt anschwärzt und der sie auf die Straße setzt – und prompt steht sie bei Felix auf der Matte und fordert voller Wut den „Denunzianten“ zur Rechenschaft. Weitere Aufführungen des Stückes werden an den Wochenenden 25., 26., und 27. September sowie am 2., 3., und 4. Oktober angeboten. Freitags und samstags beginnt die Komödie jeweils um 20 Uhr, sonntags um 15 Uhr. Karten gibt es online auf der Seite des Veranstalters für 25,31 Euro. Die geltenden Abstands- und Hygieneregeln werden eingehalten, so gibt es unter anderem nur Getränke am Platz und keinen Barbetrieb. Archivfoto: Christian Beier

www.theater-kammerspielchen.de/spielplan-solingen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Harfenklänge im Schloss
Harfenklänge im Schloss
Harfenklänge im Schloss

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare