Veranstaltungen zum Frauentag stehen fest

Programm soll zum Nachdenken anregen

Der Internationale Frauentag ist zwar erst am 8. März, doch bereits am Freitag, 4. Februar, startet das Programm der städtischen Gleichstellungsstelle mit 16 Veranstaltungen. „Chancengleichheit muss gelebt werden“, betont die Gleichstellungsbeauftragte Astrid Hofmann. Deshalb werden Frauengeschichten gezeigt, die zum Nachdenken anregen sollen. Neben Lesungen, Vorträgen und Ausstellungsbesuchen laden Hofmann und ihre Kolleginnen zum Tanz-Flashmob „One Billon Rising“ am 14. Februar um 16.45 Uhr auf den Bremsheyplatz ein. Zudem ist eine Ausstellung zu sexualisierter Gewalt geplant, die am 18. März im Schaufenster der „Gläsernen Werkstatt“ eröffnet wird. Weitere Informationen zum Programm gibt es online und im Programmheft, das im Internet sowie bei allen Kooperationspartnern, im Rathaus und den Bürgerbüros erhältlich ist.

www.solingen.de/de/inhalt/internationaler-frauentag/

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

40.000 Euro wert: Täter stehlen 500 Kilo schweren Brunnen
40.000 Euro wert: Täter stehlen 500 Kilo schweren Brunnen
40.000 Euro wert: Täter stehlen 500 Kilo schweren Brunnen
9-Euro-Ticket: SWS verzichten auf Sommerfahrplan
9-Euro-Ticket: SWS verzichten auf Sommerfahrplan
9-Euro-Ticket: SWS verzichten auf Sommerfahrplan
Italienische Windbeutel im Eis sind der Hit
Italienische Windbeutel im Eis sind der Hit
Italienische Windbeutel im Eis sind der Hit
Verkehrschaos nach Unfall in der Kohlfurth
Verkehrschaos nach Unfall in der Kohlfurth
Verkehrschaos nach Unfall in der Kohlfurth

Kommentare