Echt.Scharf.Solingen.

Veranstalter sind zufrieden und machen weiter

Die Massen kamen nicht nur am Samstagabend zum Neumarkt, sondern auch zum Einkaufen am Sonntag. Foto: Uli Preuss
+
Die Massen kamen nicht nur am Samstagabend zum Neumarkt, sondern auch zum Einkaufen am Sonntag.

Livemusik, Winzerfest und verkaufsoffener Sonntag zogen am Wochenende zehntausende Besucher in die Innenstadt.

Von Manuel Böhnke

Echt.Scharf.Solingen ist Geschichte – zumindest für dieses Jahr. „Wir werden die Sommerparty 2019 wieder in Angriff nehmen“, betonte Jan Höttges. Der Vorsitzende des Initiativkreises Solingen war mit dem Verlauf der diesjährigen Feier hochzufrieden. Rund 30.000 Besucher lockten Winzerfest und Livemusik am Wochenende in die Innenstadt.

Standpunkt von Melissa Wienzek

Veranstaltungsmeister Johannes Brüls hob die Stärken von Echt.Scharf.Solingen hervor: „In der Region ist das eine der letzten Veranstaltungen dieser Größenordnung, die umsonst und draußen stattfindet.“ Brüls war nicht nur für die Technik, sondern auch als Schnittstelle zu den Behörden gefragt. Für die Zusammenarbeit von Polizei, Ordnungsamt und den Veranstaltern gab es viel Lob. „Für uns sind die Abende reibungslos verlaufen“, resümierte Udo Stock. Der Leiter des Ordnungsamtes stellte an allen Veranstaltungstagen je rund ein halbes Dutzend Kräfte ab.

Stock verteidigte die Entscheidung, nach langer Überlegung das Bühnenprogramm bis Mitternacht erlaubt zu haben. Letztendlich sei das „öffentliche Interesse“ der Sommerparty ausschlaggebend gewesen. Beim Initiativkreis ist bislang nur eine Beschwerde wegen der Musik eingegangen. In der Samstagnacht gab es zudem gegen 2 Uhr eine Ruhestörung auf dem Fronhof.

Auch Nicht-Solinger kamen zum verkaufsoffenen Sonntag Bereits zum 24. Mal fand auf dem Fronhof das Winzerfest statt. Die beliebte Veranstaltung lockte auch in diesem Jahr wieder tausende Besucher in den Schatten der Stadtkirche. „Die Stimmung war toll und der Platz voll“, sagte Detlef Ammann. Er ist Vorsitzender des Werbe- und Interessenrings Solinger Innenstadt.

Sehr zufrieden zeigte er sich auch über den Verlauf des verkaufsoffenen Sonntags. „Es ging direkt um 13 Uhr gut los“, erzählte er. Viele Solinger waren am Sonntag auf den Beinen, um die wohl letzten Sommerwaren für dieses Jahr einzukaufen. Darüber freuten sich auch die Café-Betreiber, die auf gut besetzte Außenbereiche blickten. Ammann stellte fest, dass auch viele Nicht-Solinger den Weg in die City gefunden haben. „Das ist tolle Werbung für unsere Stadt.“

Lesen Sie auch: Zehntausende feiern bei der Sommerparty

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Solinger Fabrik für Schneidwaren erweitert Produktionsfläche
Solinger Fabrik für Schneidwaren erweitert Produktionsfläche
Solinger Fabrik für Schneidwaren erweitert Produktionsfläche
Selbstgebaute Stromleitung brennt – Kriminalpolizei ermittelt
Selbstgebaute Stromleitung brennt – Kriminalpolizei ermittelt
Selbstgebaute Stromleitung brennt – Kriminalpolizei ermittelt
Erneut Gewaltvorwürfe in Solinger Kitas
Erneut Gewaltvorwürfe in Solinger Kitas
Erneut Gewaltvorwürfe in Solinger Kitas
A3 und A46: Ab heute Abend nur je eine Spur frei
A3 und A46: Ab heute Abend nur je eine Spur frei
A3 und A46: Ab heute Abend nur je eine Spur frei

Kommentare