Trendsportart

US-Ballsport Roundnet soll Solingen erobern

Sportler des Merscheider Turnvereins probierten am Samstag „Roundnet“ aus. Ziel ist es, den Ball mit drei Kontakten aufs Netz zu spielen. Foto: Christian Beier
+
Sportler des Merscheider Turnvereins probierten am Samstag „Roundnet“ aus. Ziel ist es, den Ball mit drei Kontakten aufs Netz zu spielen.

Der Merscheider TV veranstaltete den „German Roundnet Day“.

Von Stephanie Licciardi

Die vier Spieler um Michael Friedrichs geben rund um das an ein Mini-Trampolin erinnernde Netz Vollgas. Der gelbe Gummiball fliegt gekonnt durch die Luft. Eins, zwei, drei, und plopp, landet der Ball auf dem Netz. Ein Punkt für Michael Friedrichs und seinen Spielpartner. Zum ersten „German Roundnet Day“ auf der Sportanlage Heinz-Peters-Platz des Merscheider Turnvereins (MTV) kamen rund 30 Sportbegeisterte zum gemeinsamen Spielen, Austauschen, Netzwerken und Chillen.

Organisator ist Michael Friedrichs. Er hat Spikeball, der Profi spricht vom Roundnet, während seines Studiums an der Bergischen Universität Wuppertal für sich entdeckt. „Ursprünglich stammt Roundnet aus den USA“, erklärt Friedrichs. „Mir hat das so viel Spaß gemacht, dass ich den Sport in Solingen, genauer im MTV, etablieren möchte.“ Einen offenen Mitstreiter hat der angehende Grundschullehrer in dem Merscheider Verein gefunden. Erste Testläufe, ob der Ballsport bei den Mitgliedern ankommt, konnte er während der Reihe „Sport im Park“ sammeln.

„Nicht nur für Schüler ist der Sport geeignet, sondern für alle.“

Michael Friedrichs über Roundnet

Spikeball ist für den Innen- und Außenbereich geeignet und auch in Corona-Zeiten gefragt und ist für Interessierte jeden Alters geeignet. Ob am Strand, auf Grünflächen im Stadtpark oder am Badesee, das Spiel mit dem gelben Ball macht gute Laune, das weiß auch Organisator Friedrichs. „Es gibt eigentlich kaum Regeln. Drei Ballkontakte sind pro Zweierteam drin, dann muss der Ball auf das Netz befördert werden.“

Die gegnerische Mannschaft wird nicht behindert oder geblockt, auch einen Schiedsrichter sucht der Zuschauer vergebens. „Im Profi-Bereich gibt es höchstens einen Observer, einen Beobachter, der die Spiele im Auge behält.“ Gespielt wird so lange, bis eines der Teams elf Punkte erreicht hat. Die Regel sei aber, dass bis 15 oder 21 Punkte gespielt werde.

Solingen: Trendsportart Roundnet demnächst beim MTV?

Die sieben Netze auf dem Heinz-Peters-Platz stehen mittlerweile spielbereit in eigens eingezeichneten Kreisen und mit erforderlichem Abstand. Jana Eßer, Martin Lang und Maximilian Pieper sind zum „German Roundnet Day“ aus Opladen angereist. Die drei sind seit anderthalb Jahren aktiv im Ersten Roundnetclub Opladen am Start. „Roundnet macht einfach Spaß“, meint Jana Eßer. Über Freunde haben die drei Opladener von der Sportart erfahren. Ihr Verein setzt sich aus dem Freundeskreis zusammen. „Wir hoffen einfach, dass wir bald weitere Interessierte für den Sport begeistern können und dass der Verein wächst.“ Damit auch junge Menschen mit dem Ballsport in Kontakt kommen, möchte der Roundnetclub an Schulen herantreten.

In Michael Friedrichs haben die drei Sportler einen Mitstreiter gefunden. „Nicht nur für Schüler ist der Sport geeignet, sondern für alle.“ Nach ersten Gesprächen hofft er, dass Roundnet mit in das sportive Angebot des MTV aufgenommen wird.

Die Trendsportart Roundnet

Roundnet ist eine Trendsportart aus den USA und ein Mix aus Beachvolleyball und Four Square. Gespielt wird in Teams mit je zwei Personen. Ziel ist es, den Ball mit drei Kontakten auf das Netz zu spielen. roundnetgermany.de.

Segway-Polo bringt völlig neues Gefühl: Unser Redakteur hat zur Probe in dieser außergewöhnlichen Sportart mittrainiert. Und gemerkt: Dieser Sport macht Spaß – und hat seine Tücken. 

Das könnte Sie auch interessieren

Top-Links

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Corona: Betriebsärztin impft 270 BIA-Mitarbeiter - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Betriebsärztin impft 270 BIA-Mitarbeiter - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Betriebsärztin impft 270 BIA-Mitarbeiter - Coronaschutzregeln verlängert
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Unbekannte töten Frösche am Heidebad
Unbekannte töten Frösche am Heidebad
Unbekannte töten Frösche am Heidebad

Kommentare