Starkregen

Unwetter in Solingen: Feuerwehr rückt zu zahlreichen Einsätzen aus

Am Steinendorfer Weg war Regenwasser aus einer Baugrube für Kanalanschlussarbeiten in den Keller eines angrenzenden Hauses eingedrungen. 
+
Am Steinendorfer Weg war Regenwasser aus einer Baugrube für Kanalanschlussarbeiten in den Keller eines angrenzenden Hauses eingedrungen. 

Das Unwetter am Dienstagabend in Solingen hat viele Schäden verursacht. Im Vergleich zu anderen Städten in NRW ist das Bergische jedoch glimpflich davongekommen.

Solingen. Pünktlich zur zweiten Halbzeit beim EM-Spiel England gegen Deutschland hat in Solingen ein Unwetter begonnen. Blitze, Donner und vor allem viel Regen sorgten dabei für einige Einsätze der Solinger Feuerwehr.

Auf der A 46 war der Fahrer eines Sprinters auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten.

Unter anderem mussten die Einsatzkräfte wegen eines Wassereinbruchs gegen 23.20 Uhr zur Steinendorfer Straße in Aufderhöhe ausrücken. Dort war Regenwasser aus einer Baugrube für Kanalanschlussarbeiten in den Keller eines angrenzenden Hauses eingedrungen. Die Feuerwehr setzte mehrere Tauchpumpen ein, um die gefluteten Baugruben zu leeren und das Nachdrücken des Wassers in das Wohngebäude zu verringern. Die Außenwand des Gebäudes sicherte die Feuerwehr zudem mit Sandsäcken.

Unwetter: Feuerwehren aus Solingen, Remscheid und Wuppertal helfen in Krefeld

Nur etwa eine Stunde später ging der nächste Notruf ein: Auf der A 46 hatte sich ein Unfall ereignet. Der Fahrer eines Sprinters geriet kurz vor dem Sonnborner Kreuz auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Der Fahrer blieb unverletzt, sein Fahrzeug wurde hingegen stark beschädigt.

Die Bergischen Retter sind mit 116 Einsatzkräften verteilt auf 27 Fahrzeuge nach Krefeld ausgerückt.

Solingen kam bei dem Unwetter glimpflich davon. Viel schlimmer traf es beispielsweise Krefeld. Die Einsatzkräfte dort forderten überörtliche Hilfe an - auch aus Solingen. wi/ to

Erst in der Nacht zu Dienstag hatte die Feuerwehr einen Einsatz an der Eschbachstraße in Unterburg. Dort retteten die Einsatzkräfte einen schlafenden Bewohner aus einem Brandhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Seniorin bestohlen und geschubst
Seniorin bestohlen und geschubst
Seniorin bestohlen und geschubst
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare