Einsätze

Unwetter in Solingen: Feuerwehr rückt mehrfach aus

Die Feuerwehr musste ausrücken.
+
Die Feuerwehr musste ausrücken.

Überflutungen, umgestürzte Bäume, hochgedrückte Gullydeckel - die Feuerwehr hatte in der Nacht zu Sonntag viel zu tun.

Solingen. Das Unwetter hat in der Nacht zu Sonntag für einige Feuerwehr-Einsätze gesorgt. Bereits am Samstagabend gab es über die App „Nina“ mehrere Warnungen vor schweren Gewittern. Während das erste Unwetter gegen 23 Uhr noch glimpflich verlief, mehrten sich die Anrufe in der Leitstelle ab etwa 1.15 Uhr.

Laut Feuerwehr gab es die meisten Einsätze wegen umgestürzter Bäume, vollgelaufener Keller, hochgedrückter Gullydeckel oder überfluteter Straßen. So war die Bahnhofstraße am Südpark überflutet worden. Die Einsatzkräfte befreiten verstopfte Gullydeckel von Laub und Dreck, damit das Wasser wieder abfließen konnte. In Höhscheid an der Peresstraße sicherte die Feuerwehr rund um den Weinsberger Bach mit Sandsäcken.

In den nächsten Tagen kann es in Solingen immer wieder zu Gewittern kommen. Eine weitere Unwetterwarnung gab es bis zum Abend nicht.

Erst vergangene Woche hat die Feuerwehr einen Igel aus einer Notlage befreit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Impfaktion für Jugendliche schon am Freitag ein Erfolg
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen rutscht wieder unter die kritische Marke von 50 - Impfungen in Burg und Südpark
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte
Solinger Dezernentin will mehr Rechte für Geimpfte

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare