Mentorin

Uni-Absolventin berät Schüler

Lara Briechle hat drei Jahre lang Politik an der London School of Economics studiert. Eine tolle Zeit, in der sie viele internationale Kontakte geknüpft habe, sagt sie. Foto: Briechle
+
Lara Briechle hat drei Jahre lang Politik an der London School of Economics studiert. Eine tolle Zeit, in der sie viele internationale Kontakte geknüpft habe, sagt sie.

Lara Briechle hat in London studiert – jetzt hilft sie anderen bei der Bewerbung.

Von Anja Kriskofski

Solingen. Ihre Universitätsstadt musste Lara Briechle im März wegen Corona ziemlich überstürzt verlassen. Drei Jahre hat die junge Solingerin an der renommierten London School of Economics studiert. Im Frühsommer machte sie ihren Bachelor-Abschluss in Politik (International Social and Public Policy with Politics) von ihrem Gräfrather Elternhaus aus – via Internet. „Das Studium war eine tolle Zeit. An der Uni herrscht eine unheimliche Dynamik, das Klima ist international und man knüpft viele Kontakte.“ Ihre Erfahrungen gibt die 22-Jährige nun an Schüler weiter. Sie engagiert sich für die internationale Organisation „Project Access“, in der Mentoren andere junge Menschen bei ihrer Bewerbung an einer Elite-Universität in Großbritannien und in den USA unterstützen.

„Ich finde es super wichtig, jedem die Chance zu geben, sich mit solchen Unis zu beschäftigen“, sagt Lara Briechle. An den Schulen bekomme man normalerweise nicht die Informationen, wie man sich an einer Auslandsuniversität bewerben könne. „Das ist alles schwer zu durchschauen“, berichtet die Solingerin, die 2016 ihr Abitur am Gymnasium Vogelsang gemacht hat.

Die kostenlose Hilfe von Project Access richte sich an junge Menschen aus benachteiligten Elternhäusern. Briechle kümmert sich darum, für deutsche Schüler den passenden Mentor für ihre Wunsch-Uni zu finden. Derzeit unterstützt sie selbst zwei junge Menschen aus Dänemark und Algerien, die an die London School of Economics wollen. Über Videokonferenzen oder per E-Mail gibt sie zum Beispiel Tipps für die Motivationsschreiben auf Englisch. „Denn schon da muss man einem hohen akademischen Standard gerecht werden.“

Zum aufwendigen Bewerbungsprozedere gehörten zudem zwei Referenzschreiben von Lehrern und das Englisch-Sprachzertifikat TOEFL. „Trotz meines Englisch-Leistungskurses musste ich mich intensiv darauf vorbereiten.“

Das Studium selbst sei sehr anspruchsvoll. Gleichzeitig eröffne es viele Möglichkeiten: „Für Praktika hat sich immer etwas ergeben.“ Zudem hat Briechle nun Freunde in aller Welt, von Nigeria bis China.

Die Studiengebühren sind hoch, aber es gibt Stipendien

Voraussetzung für ein Studium an einer Elite-Uni seien gute Noten. Als Hürde sieht Briechle auch die Studiengebühren von mehreren tausend Euro pro Trimester. Durch den Brexit werden diese in Großbritannien wohl noch höher. „Aber man kann sich für Stipendien bewerben.“

Sie selbst macht derzeit ein Praktikum beim Düsseldorfer Unternehmen Henkel und will im kommenden Jahr weiterstudieren. Im Juni 2021 soll die Bachelor-Abschlussfeier in London nachgeholt werden: „Ich hoffe, dass das klappt. Wir wurden durch Corona alle so schnell auseinandergerissen.“

lara.briechle@projectaccess.org

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Corona: KV korrigiert Zahl der Geimpften nach unten - 7-Tage-Inzidenz liegt bei 60,9
Corona: KV korrigiert Zahl der Geimpften nach unten - 7-Tage-Inzidenz liegt bei 60,9
Corona: KV korrigiert Zahl der Geimpften nach unten - 7-Tage-Inzidenz liegt bei 60,9
Frau fährt gegen geparktes Auto
Frau fährt gegen geparktes Auto
Frau fährt gegen geparktes Auto

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare