Unbekannte brechen in Tennisabteilung ein

Unbekannte randalierten auf einem Tennisplatz des STB. Foto: STB
+
Unbekannte randalierten auf einem Tennisplatz des STB. Foto: STB

-KDow- Zum wiederholten Mal ist es in der Tennisabteilung des Solinger Turnerbundes (STB) zu Vandalismus gekommen. Wie die Polizei auf Nachfrage bestätigt, brachen Kriminelle zunächst in der Nacht von Dienstag, 16. Juni, auf Mittwoch, 17. Juni, zwischen 22.15 Uhr abends und 10 Uhr morgens, zunächst in die Tennisanlage an der Beckmannstraße an, wo sie einen geringfügigen Geldbetrag und einen Laptop stahlen. Dabei brachen sie drei Innentüren auf und verursachten einen Sachschaden von circa 3000 Euro. „Sämtliche Schränke wurden durchwühlt“, berichtet Stefan Mittelsten-Scheidt, Leiter der STB-Geschäftsstelle, verärgert. In der Nacht von Donnerstag, 18. Juni, auf Freitag, 19. Juni, hatten Unbekannte außerdem auf der Anlage an der Zietenstraße randaliert. Es wurden Stühle und Bänke umgeworfen und Blumenkübel zerstört. „Leider haben wir immer wieder mit Vandalismus zu tun“, so Mittelsten-Scheidt. Zuletzt wurde 2016 in die Räumlichkeiten des STB eingebrochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare