Schadstoffe

Turnhalle der Schule Wiener Straße wird saniert

Für rund 1,9 Millionen Euro wird die Halle saniert. Foto: Christian Beier
+
Für rund 1,9 Millionen Euro wird die Halle saniert.

Seit fast zwei Jahren ist die Sportstätte wegen Schadstoffen gesperrt.

Von Anja Kriskofski

Über den Gestank in der Turnhalle hatten sich Schüler, Lehrer und Eltern schon länger aufgeregt: Bei Messungen im August 2015 stellten Experten Schadstoffe in der Raumluft fest. Seitdem ist die Halle der Grundschule Wiener Straße – sie liegt an der Neuenhofer Straße – gesperrt. Nun sollen endlich die Arbeiten für eine umfassende Sanierung beginnen. Die Baustelle werde in diesen Tagen eingerichtet, teilt Thomas Fuchs, Leiter des städtischen Immobilienmanagements, mit. Für die Schadstoffsanierung im Inneren der Halle seien zunächst zwölf Wochen angesetzt. Die komplette Erneuerung werde jedoch bis 2018 dauern. Kostenpunkt: rund 1,9 Millionen Euro.

Eine Untersuchung aller Solinger Hallen wurde im Sommer 2015 dazu genutzt, dem Gestank an der Neuenhofer Straße auf den Grund zu gehen. Das Ergebnis: Prüfer des Tüv Rheinland wiesen einen erhöhten PCB-Gehalt in der Raumluft nach, außerdem Schimmelpilze und holzzerstörende Pilze. Polychlorierte Biphenyle (PCB) wurden bis in die 70er Jahre als Weichmacher in Dichtungsmassen und Anstrichen eingesetzt: Die Halle wurde Anfang der 70er Jahre gebaut. Die Substanzen können jedoch Krebs auslösen und sind seit 1989 in Deutschland verboten.

Bei der nun anstehenden Sanierung würden alle „weichen“ Oberflächen im Inneren der Halle entfernt, erklärt Stadtsprecherin Sabine Rische. Dazu zählten Anstriche, Bodenbeläge, aber auch Einrichtungsgegenstände. Im zweiten Schritt soll der Außenbereich von PCB-haltigen Fugenmassen befreit werden. Diese Arbeiten können mit Rücksicht auf den schulischen Ganztagsbetrieb erst in den letzten drei Wochen der Sommerferien ausgeführt werden, heißt es aus dem Rathaus.

Sanierung mit besonderen Schutzmaßnahmen

Weil es um Schadstoffe geht, gelten besondere Schutzmaßnahmen, berichtet Rische: „Der Arbeitsbereich, der sogenannte Schwarzbereich, muss nahezu luftdicht von der Außenwelt abgeschottet werden. Dieser darf nur über Personenschleusen betreten werden.“ Der Schwarzbereich werde über starke Gebläse quer durchlüftet, dabei muss pro Stunde ein fünffacher Luftwechsel erfolgen. Das ausgebaute kontaminierte Material wird im Inneren verpackt und über Materialschleusen zu den Schuttcontainern nach draußen gebracht. Die Arbeiter müssen Schutzanzüge, Handschuhe, Arbeitsschuhe und Atemschutzmasken tragen.

Die Schüler und Lehrer der Grundschule Wiener Straße leben seit fast zwei Jahren mit einer Ersatzlösung. Die Kinder werden mit einem Shuttlebus zum Sportunterricht in die Halle der Grundschule Stübchen gebracht. Auch die Ganztagsbetreuung nutzt diese für ihre Sportangebote. Auch Vereine, die die Halle an der Neuenhofer Straße früher nutzten, mussten an andere Standorte ausweichen.

Zwischenzeitlich hatte es Überlegungen gegeben, die Sportstätte abzureißen und an anderer Stelle eine Dreifachturnhalle zu errichten. Diese sollte auch von der Gesamtschule Höhscheid genutzt werden. Weil sich die Anwohner am geplanten Standort wehrten und die Kosten stiegen, wurde die Idee verworfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Gefahrguteinsatz: Säurehaltige Flüssigkeit in Mülltonne
Gefahrguteinsatz: Säurehaltige Flüssigkeit in Mülltonne
Gefahrguteinsatz: Säurehaltige Flüssigkeit in Mülltonne
Versuchter Straßenraub: „Der wollte mich abstechen“
Versuchter Straßenraub: „Der wollte mich abstechen“
Versuchter Straßenraub: „Der wollte mich abstechen“
Vollbremsung eines Busses: Person leicht verletzt
Vollbremsung eines Busses: Person leicht verletzt
Vollbremsung eines Busses: Person leicht verletzt
Grundsteuer-Reform: Das müssen Eigentümer wissen
Grundsteuer-Reform: Das müssen Eigentümer wissen
Grundsteuer-Reform: Das müssen Eigentümer wissen