Tröstende Angebote zum Totensonntag

Evangelische Gemeinden gedenken ihrer Verstorbenen

-KS- Beerdigungen waren oft nur im eingeschränkten Rahmen möglich. Und ein eigentlich für Totensonntag, 22. November, geplanter Gottesdienst, der Trauernden mehr Raum geben sollte, musste wegen des erneuten Lockdowns verworfen werden.

Um dennoch möglichst vielen Hinterbliebenen in der Corona-Krise ein tröstendes Angebot zum Totensonntag machen zu können, soll neben der Dorper Kirche – am Evangelischen Friedhof Grünbaumstraße – eine Leine zwischen Haupteingang und Friedhofskapelle gespannt werden. Daran werden Karten hängen – mit einem Trostwort und dem Namen eines Verstorbenen. „Diese Karte können sich die direkten Angehörigen mit nach Hause nehmen“, erklärt Pfarrerin Raphaela Demski-Galla, „als Erinnerung daran, dass auch für diesen Menschen in unseren Gottesdiensten gebetet wurde“. In Einladungsbriefen werden Hinterbliebene auf diese Aktion hingewiesen und zu Andachten eingeladen, die die Dorper Gemeinde am Totensonntag vor der Trauerkapelle feiern wird – bei jedem Wetter. Gottesdienste und Andachten zum Totensonntag finden vormittags auch in den anderen Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises statt.

Außerdem werden Angehörige in den Gemeinden Dorp, Gräfrath, Luther, Merscheid, Ohligs, Rupelrath, Stadtkirche, Wald und Widdert per Brief zu zusätzlichen Andachten am Nachmittag gebeten. Die Lutherkirche und die Walder Kirche sowie die Friedhofskapelle auf dem Evangelischen Friedhof Bonner Straße in Ohligs sind am Mittag/Nachmittag geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert - Impfaktion wird wiederholt
City 2030 bekommt durch Landesmittel einen Schub
City 2030 bekommt durch Landesmittel einen Schub
City 2030 bekommt durch Landesmittel einen Schub
Verkehrsunfall in Ohligs: Polizei sucht Zeugen
Verkehrsunfall in Ohligs: Polizei sucht Zeugen
Verkehrsunfall in Ohligs: Polizei sucht Zeugen

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare