Welt-Alzheimertag

„Tour Demenz“ sammelt Kunst ein

Die Radfahrer um Dietmar Fischer (3.v.l.) und Arnd Bader (5.v.l.) nahmen die kleinen Kunstwerke des Alloheims in Empfang. Heimleiterin Alexandra Bläsing (r.) ist begeistert vom Engagement ihrer Mitarbeiterinnen, die das Projekt vorangetrieben haben.
+
Die Radfahrer um Dietmar Fischer (3.v.l.) und Arnd Bader (5.v.l.) nahmen die kleinen Kunstwerke des Alloheims in Empfang. Heimleiterin Alexandra Bläsing (r.) ist begeistert vom Engagement ihrer Mitarbeiterinnen, die das Projekt vorangetrieben haben.

Regionalbüro Demenz organisierte Radtour. Diesmal drehte sich alles um Kultur.

Von Michelle Jünger

Bergisches Land. Der 21. September ist bereits seit 1994 Welt-Alzheimertag. Zu diesem Anlass veranstaltete das Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz Bergisches Land die Tour Demenz 2022. Mit dem Rad fuhren an diesem Mittwoch zehn motivierte Radlerinnen und Radler 104 Kilometer durchs Bergische. Dabei besuchten sie insgesamt elf Altenheime und Wohneinrichtungen für Seniorinnen und Senioren.

Die „Tour Demenz“ hat in diesem Jahr auch wieder ein Hauptthema. 2021 drehte sich alles um Bewegung. Dieses Jahr geht es um Kunst und Kultur. Im Vorfeld hatten die Bewohnerinnen und Bewohner in den letzten Wochen Bilder, Modellagen und andere Kunstobjekte geschaffen. „Die Demenzerkrankten sollen sich über Kunst ausdrücken können“, sagt Arnd Bader, Fachleiter des Hauspflegevereins Solingen.

Tour Demenz macht bei teilnehmenden Heimen halt

Die Tour Demenz machte nun bei den teilnehmenden Heimen Halt, wobei einige Werke eingesammelt wurden. Zudem nutzten die Teilnehmenden auch die Gelegenheit, um mit den Bewohnerinnen und Bewohnern ins Gespräch zu kommen. Bei den kleinen Empfängen für die Radlerinnen und Radler gab es Erfrischungen und Snacks. „In manchen Einrichtungen ist es so schön, da will man gar nicht so schnell gehen“, so Arnd Bader.

Alle Kunstwerke könne man aber nicht mitnehmen. Manche seien zu groß für den Transport. Die meisten Objekte würden aber somit erst kurz vor der Vernissage abgeholt. Die findet am 24. Oktober im Bergischen Löwen in Bergisch Gladbach statt. So sollen die Einrichtungen auch die Möglichkeit bekommen, Kunstwerke der anderen Heime zu begutachten.

Für die Einrichtungen habe das Regionalbüro auch Workshops organisiert, um den Bewohnerinnen und Bewohnern und auch dem Personal auf Wunsch ein wenig kulturellen Input zu geben. Nicht nur Malen oder Töpfern stand da auf dem Programm. „Tanz, Theater und Literatur waren auch unter den Angeboten“, fügt Bader hinzu.

Die Route der Tour Demenz

In Solingen gestartet, führte die Radtour über Wuppertal nach Remscheid. Dort machte die Gruppe gegen 14 Uhr am Alloheim in der Burger Straße Halt. Die Künstlerinnen und Künstlern begrüßten die ankommenden Radfahrer und übergaben symbolisch einige bemalte Töpferarbeiten an die Tourmitglieder. „Einige Töpferarbeiten sind Teil unseres großen Kunstwerks“, sagt Lea Entzmann. Gemeinsam mit Julia Decker und Tanja Nolte begleitet sie das Projekt.

Das große Kunstwerk wird erst zur Vernissage abgeholt und enthüllt. Neben den aufgeklebten Töpferarbeiten, durften sich die Seniorinnen und Senioren mit verschiedenen Materialien und Farben an der Leinwand austoben. Der Kreativität war keine Grenzen gesetzt. „Einige waren am Anfang etwas schwierig. Aber es ging ja einfach ums Malen“, so Decker. Der Ausdruck sei wichtig, nicht die Perfektion.

Zudem habe sich die Arbeit daran über mehrere Wochen hingezogen. „Etwa 20 Minuten können sie konzentriert arbeiten. Danach braucht es einfach eine längere Pause“, so Entzmann. Aber das habe sich gelohnt, denn die Bewohnerinnen und Bewohner seien richtig aufgeblüht.

Demenz

Bundesweit leiden 1,8 Millionen Menschen an Demenz. Allein im bergischen Städtedreieck sind mehr als 13 000 Personen von einer Demenz-Erkrankung betroffen. Durch Aktionen wie die „Tour Demenz“ möchten die Regionalbüros Abwechslung und Kreativität in den Alltag der Seniorinnen und Senioren bringen. Weitere Infos unter alter-pflege-demenz-nrw.de.

Lesen Sie auch: Balkhauser Kotten öffnet erst im Herbst 2023

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Am Freitag öffnet der „Ohligser Supermarkt“
Am Freitag öffnet der „Ohligser Supermarkt“
Am Freitag öffnet der „Ohligser Supermarkt“
Entscheidung zwischen Familie und Heim
Entscheidung zwischen Familie und Heim
Entscheidung zwischen Familie und Heim
Vierjähriger schickt Brief an die Feuerwehr
Vierjähriger schickt Brief an die Feuerwehr
Vierjähriger schickt Brief an die Feuerwehr
Lidl eröffnet neue Filiale am Nümmener Feld
Lidl eröffnet neue Filiale am Nümmener Feld
Lidl eröffnet neue Filiale am Nümmener Feld

Kommentare