Gräfrath und Ohligs

Tierparks in Solingen: Als Festtagsschmaus gibt es Tannenbäume

+
Damwild und Co. machen sich in der Gräfrather Fauna über ein regelrechtes Festmahl her: Tannenbäume.

Die Tiere im Vogelpark und in der Fauna vermissen die Besucher – die Teams nutzen den Lockdown für Veränderungen.

Von Anna Lauterjung

Solingen. Die Fauna in Gräfrath und der Vogel- und Tierpark unweit der Ohligser Heide sind wegen des Lockdowns schon lange geschlossen – doch für die Mitarbeiter geht die Arbeit wie gewohnt weiter: Tiere müssen versorgt und die Anlagen in Ordnung gehalten werden.

Trotzdem merkten die Tiere im Tierpark Fauna, dass sich etwas seit Anfang November geändert hat und die Besucher wegblieben, erklärt die zoologische Leiterin des Tierparks Faune, Linda Bunzenthal. „Ihnen ist langweilig und die Ziegen finden es doof, dass sie zurzeit kein Essen von Besuchern kriegen.“

Dafür erwartete sie in diesen Tagen ein ganz besonderer weihnachtlicher Leckerbissen. Wie in jedem Jahr wurden übriggebliebene Weihnachtsbäume von Gräwert, Gala-Bau, Obi und Limelight-Events an die Fauna gespendet. Sie wurden an die Tiere verfüttert oder als Dekoration in Vogelkäfige gestellt.

„Wir gucken die Tiere an, und die Tiere gucken zurück.“
Sabrina Thiele, stellvertretende zoologische Leiterin des Vogel- und Tierparks

Auch die Tiere im Vogel- und Tierpark in Ohligs vermissen die Abwechslung durch die Besucher, erklärt die stellvertretende zoologische Leiterin des Vogel- und Tierparks, Sabrina Thiele. „Wir gucken die Tiere an, und die Tiere gucken zurück“, sagt Thiele. Um die Zeit ohne Besucher während der andauernden Schließung produktiv zu nutzen, wird neben den laufenden Arbeiten in beiden Tierparks zurzeit an neuen Projekten gearbeitet.

„Es ist nicht so schlimm, wenn jetzt Steine oder Stromkabel auf den Wegen liegen“, sagt Linda Bunzenthal. Im Tierpark Fauna wird am Terrarienhaus gearbeitet und die Australien-Ecke hat jetzt ein paar neue Bewohner. Auch das neu gestaltete Tropenhaus wurde noch nicht für den Publikumsverkehr geöffnet. Im November war bereits das Kassenhäuschen des Vogel- und Tierparks neu gestaltet worden.

Nun sei das Kiosk-Team dabei, den Veranstaltungsraum für Geburtstage und andere Feiern zu renovieren, sagt Sabrina Thiele. Zudem wurden neue, überdachte Sitzgelegenheiten für Besucher geschaffen.

Einen kleinen Lichtblick gibt es aktuell bei der finanziellen Lage der beiden Solinger Tierparks. Im Tierpark Fauna und im Vogel- und Tierpark laufen die Kosten trotz wegbleibender Besucher und folglich fehlende Einnahmen weiter. Die Tiere müssen versorgt werden, die Anlagen instand gehalten werden und die Mit-Arbeiter bezahlt werden, dafür führt auch im Lockdown kein Weg vorbei. Doch aktuell muss sich weder der Tierpark Fauna noch der Vogel- und Tierpark Sorgen machen. Der Grund: die Spenden von Besuchern. Die Hilfsbereitschaft sei in diesem Jahr besonders hoch, sagt Linda Bunzenthal. Auch Sabrina Thiele vom Vogelpark kann das bestätigen. Thiele: „Wir sind erstaunt von der Spendenbereitschaft der Menschen. Das macht uns viel Mut und gibt uns Hoffnung.“ Die Finanzierung der nächsten beiden Monate sei daher nicht das Problem.

„Als Verein können wir aber keine großen Rücklagen bilden“, erklärt Linda Bunzenthal von der Fauna. Das sei nicht erlaubt. Eine noch länger andauernde Schließung, insbesondere über Ostern, würde daher ein herber finanzieller Schlag für die beiden Tierparks sein. In beiden Tierparks hofft man daher auf eine baldige Lockerung der Maßnahmen, so dass sie wieder für den Publikumsverkehr öffnen können. Auch wenn die Wiedereröffnung voraussichtlich nicht mit einer Feier über die Bühne gehen kann.

Die Weihnachtsbäume, die in den vergangenen Wochen Solingens Wohnzimmer geschmückt haben, werde am Freitag abgeholt und entsorgt.

Unterstützung

Patenschaften: Eine Möglichkeit sind Patenschaften. Sie laufen für ein Jahr und können verschenkt werden. Je nach Größe und Popularität des Tieres unterscheiden sich die Preise der jeweiligen übernommenen Patenschaft.

tierpark-fauna.de solinger-vogelpark.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare