Speeddating

THS-Schüler haben „Date“ mit Senioren

Fiona, Alessia und Victoria (v. l.) tauschten mit Hannelore Gerlach im Malteserstift „Geschichten von früher und heute“ aus. Foto: Michael Schütz
+
Fiona, Alessia und Victoria (v. l.) tauschten mit Hannelore Gerlach im Malteserstift „Geschichten von früher und heute“ aus.

Aktion im Malteserstift ist Teil der Projekttage.

Von Simone Theyßen-Speich

Als „Speeddating“ war die Aktion angedacht, Schüler und Senioren zusammenzubringen und sich „Geschichten von früher und heute“ erzählen zu lassen. Aber die Sechstklässler der Theodor-Heuss-Realschule und die Bewohner des Malteserstifts an der Schützenstraße waren in kleinen Grüppchen so in ihre Gespräche vertieft, dass das schnelle Wechseln der Gesprächspartner ganz in den Hintergrund rückte.

Die Aktion war Teil der Projektwoche an der THS. „Die Sechstklässler hatten das Projekt Soziales Lernen“, erklärte Lehrerin Constance Melchior. Die Anfrage von Hamide Savusma, Mitarbeiterin des Sozialen Dienstes im Malteserstift, kam da genau richtig.

„Wir haben in der vergangenen Woche jeden Tag eine Aktion zusammen mit den Schülern gemacht“, erzählte sie. Am Dienstag wurde gemeinsam gesungen. „Damit konnten wir auch demenziell veränderte Bewohner sehr gut erreichen.“ Am Mittwoch wurden gemeinsam Spiele gespielt, am Donnerstag stand Basteln auf dem Programm. „So konnte jeden Tag eine andere sechste Klasse an der Aktion mit den Senioren teilnehmen“, erklärte Constance Melchior.

Fiona, Alessia und Victoria aus der Klasse 6a hatten es sich gemeinsam mit Bewohnerin Hannelore Gerlach bei Keksen und Kakao gemütlich gemacht. „Wir haben gefragt, wie ihre Schulzeit war, welche Hobbys sie hatte und was sie vom Internet hält“, erzählten die Mädchen. „Ein Handy habe ich nicht, nur einen Fernseher und ein Radio“, verriet die Seniorin, die selbst zehn Enkel und drei Urenkel hat, den überraschten Schülerinnen.

Die Aktion war eine von vielen Aktivitäten im Malteserstift. „Wir versuchen, mit Musik, Ausstellungen und vielem mehr für Abwechslung zu sorgen“, erklärte Hausleiterin Marion Huss. Am 5. März steht mit türkischen Gerichten und Musik ein „Urlaubstag“ an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Viele Freizeitanlagen in Solingen bleiben geschlossen
Corona: 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter - Zweithöchster Wert im Bund
Corona: 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter - Zweithöchster Wert im Bund
Corona: 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter - Zweithöchster Wert im Bund
Explosion in Leverkusen: Drei Mitarbeiter werden noch vermisst - Entwarnung für Solingen
Explosion in Leverkusen: Drei Mitarbeiter werden noch vermisst - Entwarnung für Solingen
Explosion in Leverkusen: Drei Mitarbeiter werden noch vermisst - Entwarnung für Solingen
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare