Team trauert um Gerd Postelmann

Gerd Postelmann starb 75-jährig. Archivfoto: Michael Schütz
+
Gerd Postelmann starb 75-jährig. Archivfoto: Michael Schütz

Tierpark Fauna

Gräfrath -jsl- Es gab keinen, der so gut über alles Bescheid wusste, wie Gerd Postelmann sagt Vera Schramm, Vorsitzende des Vereins Tierpark Fauna. „Seit 57 Jahren als aktiver Ehrenamtler mit dabei, hat er fast für alle Häuser und Bauten Konstruktionszeichnungen angefertigt und wusste zum Beispiel genau welche Leitungen wo liegen“, erzählt sie. Nun ist der 75-Jährige nach langer Krankheit verstorben und reißt eine menschliche wie fachliche Lücke im Team des Fauna-Vorstands. „Wir sind jetzt nur noch zu viert, und das alles mit diesen wenigen Köpfen ehrenamtlich zu stemmen, wird nicht leicht werden“, sagt Schramm. Gemeinsam mit seiner vor ein paar Jahren verstorbenen Frau Dorothea, die sich besonders um Nistkästen gekümmert hat, machte Gerd Postelmann für den Tierpark ein echtes Powergespann aus. Seine Lieblingstiere seien die Erdmännchen gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Top-Links

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Kindstötungen in der Hasseldelle: Väter schoben Verantwortung für die Kinder von sich
Corona: Betriebsärztin impft 270 BIA-Mitarbeiter - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Betriebsärztin impft 270 BIA-Mitarbeiter - Coronaschutzregeln verlängert
Corona: Betriebsärztin impft 270 BIA-Mitarbeiter - Coronaschutzregeln verlängert
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Verstöße gegen Corona-Regeln: Stadt nimmt 400 000 Euro Bußgeld ein
Unbekannte töten Frösche am Heidebad
Unbekannte töten Frösche am Heidebad
Unbekannte töten Frösche am Heidebad

Kommentare