Der BOB taugt nicht für die höhere Mathematik

+

Von Philipp Müller

Wer dieser Tage einmal mit dem BOB, dem Batteriebetriebenen Oberleitungsbus, gefahren ist, dem ist dieser Typus Solinger schon einmal aufgefallen: Er sitzt im Bus und die Maske – wenn er sie ausnahmsweise einmal trägt – ist klatschnass. Das liegt nicht am Angstschweiß, dass er ohne Ticket erwischt werden könnte. Das liegt auch nicht am Dunstwasser aus Mund und Nase. Ihm rann trotzdem Schweiß ins Flies. Denn er war mit der Inzidenz beschäftigt. Er hatte im Tageblatt gelesen, dass sich in den letzten sieben Tagen 45 Solinger mit Corona infiziert hatten. Halt, das ist nur auf 100 000 berechnet. Solingen hat 163 000 Einwohner. Das macht? Jetzt fließt Schweiß. Wenn man im BOB sitzend die 73,35 Solinger – wie sieht ein 0,35 Solinger eigentlich aus? – jetzt durch die Zahl der 46 Sitzplätze teilt. Moment. Ergibt das 1,59 Infizierte im Bus oder muss man das mit den 66 Stehplätzen multiplizieren? Passen 105,24 Infizierte noch in den Bus? Sage noch einer, Corona mache nicht irre . . .

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Inzidenz sinkt in Solingen weiter - Impfungen in Burg und Südpark
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe übertrifft alle Erwartungen
Wo schwimmt diese lustige Ente?
Wo schwimmt diese lustige Ente?
Wo schwimmt diese lustige Ente?

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare