Kunstmuseum

Tageblatt unterstützt Besuch der Bergischen Kunstausstellung

Hüpfburg oder Galerie-Raum? Kunstpreisträger Jonas Hohnke spielt mit der Erwartungswelt der Museumsbesucher.
+
Hüpfburg oder Galerie-Raum? Kunstpreisträger Jonas Hohnke spielt mit der Erwartungswelt der Museumsbesucher.

Sonntag kostet der Eintritt ins Kunstmuseum nur die Hälfe.

Von Philipp Müller

Solingen. Am Donnerstag gab es für die Presse einen ersten Blick auf die Werke der 14 Künstlerinnen und Künstler, die in der 76. Bergischen Kunstausstellung vertreten sind – und es wird spannend. Sonntag, 18. September, zahlen mit Unterstützung des Solinger Tageblatts und der Stadt-Sparkasse Solingen Besuchende nur den halben Eintrittspreis im Kunstmuseum und können sich von moderner Kunst verführen lassen.

Tageblatt und die Sparkasse wollen so das Museum und vor allem die jungen Kunstschaffenden unterstützen und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen.

Es wird laut und bunt im Kunstmuseum in Gräfrath

Wer Sonntag das Museum aufsucht, wird es anders als sonst erleben. Im Neubau ist es schnell vorbei mit der Stille und der Anmut für die Kunst. Es rauscht, es kracht, Stimmen sind zu hören, das Geländer zum Tiefgeschoss ist mit weißem Zuckerguss verziert. Eine Hüpfburg steht herum, die gleichzeitig als „White Cube“ einen Galerie-Raum ohne Kunst darstellt. Jonas Hohnke erhielt dafür den Internationalen Bergischen Kunstpreis. Aber nur zur Hälfte. Denn im Erdgeschoss stoßen die Besuchenden auf Kacheln, die mit Alltagsgegenständen in einer harmonischen Farbwelt zum Wandrelief werden. Filiz Özçelik erhielt dafür die andere Hälfte des durch die Essener Nationalbank mit 10 000 Euro dotierten Preises. Den erhalten die Preisträger kommenden Freitag, 23. November bei einer Feierstunde.

Die Besucher, die ab Samstag die Bergische aufsuchen, werden zugleich zur Jury. Die Sparkasse lobt drei Publikumspreise aus. Per Stimmkarte werden diese vom Publikum als Jury vergeben und am Ende der Ausstellung überreicht.


Aktionstag, Sonntag, 18. September, 11 bis 17 Uhr, halber Eintritt (4,50 Euro, 2,25 erm.), ST-Abo- oder Sparkassenkarte vorlegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Am Freitag öffnet der „Ohligser Supermarkt“
Am Freitag öffnet der „Ohligser Supermarkt“
Am Freitag öffnet der „Ohligser Supermarkt“
Vierjähriger schickt Brief an die Feuerwehr
Vierjähriger schickt Brief an die Feuerwehr
Vierjähriger schickt Brief an die Feuerwehr
Entscheidung zwischen Familie und Heim
Entscheidung zwischen Familie und Heim
Entscheidung zwischen Familie und Heim
Lidl eröffnet neue Filiale am Nümmener Feld
Lidl eröffnet neue Filiale am Nümmener Feld
Lidl eröffnet neue Filiale am Nümmener Feld

Kommentare