Symphoniker präsentieren Musik „Zu später Stunde“

Solist Fabio Martino begann im Alter von fünf Jahren, auf dem Klavier seiner Großmutter zu spielen. Foto: Peter Adamik
+
Solist Fabio Martino begann im Alter von fünf Jahren, auf dem Klavier seiner Großmutter zu spielen. Foto: Peter Adamik

2. Philharmonisches Konzert findet am Dienstag statt

Von Melissa Wienzek

Für das 2. Philharmonische Konzert der neuen Spielzeit hat sich Generalmusikdirektor Daniel Huppert wieder etwas Feines einfallen lassen: Die Bergischen Symphoniker präsentieren am Dienstag, 29. September, 19.30 Uhr, im großen Konzertsaal des Theater und Konzerthauses Klangschönheit „,Zu später Stunde“. Wir geben einen Überblick.

Die Werke des Abends: Mit seiner „Kleinen Nachtmusik”, der „Piccola musica notturna“ nach einem Gedicht von Manuel Machado, hat der italienische Komponist Luigi Dallapiccola das 20. Jahrhundert um ein atmosphärisch dichtes, kleines, feines Stück bereichert, das voller Klangschönheit steckt. Maurice Ravels Konzert für Klavier und Orchester G-Dur zeigt unter anderem harmonische Einflüsse von seiner Begeisterung für die Jazzmusik, die der französische Komponist in den späten Schaffensjahren auf einer Amerika-Tournee für sich entdeckte. Und Franz Schuberts Symphonie Nr. 6, seine „Kleine C-Dur Symphonie“, ist ein echtes Kleinod des reichen romantischen Oeuvres, das er der Musikwelt in seinem kurzen Leben hinterlassen hat.

Am Pult: Dieses Mal dirigiert Kevin John Edusei, Jahrgang 1976. Der Bielefelder gastierte mehrfach an der Semperoper Dresden, der Volksoper Wien und leitete das Orchester der Komischen Oper Berlin in verschiedenen Produktionen. 2019 debütierte er mit „The Marriage of Figaro“ an der English National Opera.

Der Solist: Fabio Martino. Schon als Fünfjähriger hat er mit dem Klavierspielen begonnen. 17 Jahre später, nach einer harten Ausbildung an führenden Musikhochschulen in Brasilien und Deutschland, kaufte sich Martino seinen ersten eigenen Steinway-Flügel. Inzwischen hat der junge Musiker über 20 erste Preise in internationalen Wettbewerben gewonnen und bei vielen TV-Produktionen mitgewirkt. Er zieht nicht nur durch sein virtuoses Spiel in den Bann, er bezaubert sein Publikum auch durch seinen südamerikanischen Charme.

Karten: Gibt es im Vorverkauf für 24 Euro bis 38 Euro, Jugendtickets für 6,50 Euro: an der Theaterkasse: Tel. 20 48 20 und unter:

www-theater-solingen.de

Corona-Regeln: Der Zutritt zum Veranstaltungsgebäude ist nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung gestattet. Sie darf erst mit Beginn der Veranstaltung abgenommen werden, wenn alle Gäste ihren Platz eingenommen haben. Bitte achten Sie auf aktuelle Hinweise vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare