Gremium

SWS: Neues Amt für Juliane Hilbricht

Juliane Hilbricht ist Vorsitzende des neuen SWS-Aufsichtsrates. Foto: cb
+
Juliane Hilbricht ist Vorsitzende des neuen SWS-Aufsichtsrates.

Fraktionssprecherin der Grünen ist neue Vorsitzende im Aufsichtsrat der Stadtwerke Solingen.

In der ersten Sitzung des neuen Aufsichtsrats der Stadtwerke Solingen (SWS) wurde Juliane Hilbricht zur Vorsitzenden gewählt. Die Fraktionssprecherin der Grünen im Stadtrat löste ihren Parteifreund Manfred Krause ab, der nicht mehr für den Rat kandidiert hatte. Das Gremium wählte zudem mit Fred Fiege den Betriebsratsvorsitzenden der Stadtwerke zu ihrem Stellvertreter. Der Aufsichtsrat tritt in einer Zeit zusammen, in der die SWS – vor allem durch die Corona-Pandemie bedingt – vor schwierigen Zeiten stehen. „Die Corona-Krise ist auch an der Energiewirtschaft nicht vorbei gegangen und hinterlässt ihre Spuren in der Bilanz der Stadtwerke Solingen. Die Industrie wurde zeitweise heruntergefahren, der Energieabsatz ist in dieser Zeit gesunken“ hatte Geschäftsführer Andreas Schwarberg zuletzt erklärt. Je eine Million Euro zu wenig wurden im laufenden Jahr im Bereich Versorgung und im Bereich Verkehr erwirtschaftet. -pm-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Seniorin bestohlen und geschubst
Seniorin bestohlen und geschubst
Seniorin bestohlen und geschubst
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
Wie die Stadt die Inzidenz ermittelt und meldet
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare