Lebenshilfe

Suche nach Werkstattstandort geht weiter

Die Suche der Lebenshilfe Solingen nach einem geeigneten neuen Standort für eine Werkstatt für Menschen mit Behinderung geht weiter.

Der Verein verfolge „mit Hochdruck“ verschiedene Optionen für einen Neubau, heißt es auf ST-Nachfrage. „Es werden konstruktive Gespräche sowohl mit der Stadt Solingen als auch mit dem Landschaftsverband Rheinland geführt.

Nach Beendigung der Sondierungsgespräche werden die internen Gremien der Lebenshilfe informiert und zur Beratung hinzugezogen“, kündigt Sprecherin Dr. Stephanie Weber an. Alle Beteiligten würden nach internen Gesprächen zeitnah über die Entwicklungen informiert. Die jetzige Werkstatt an der Freiheitstraße in Wald ist stark sanierungsbedürftig und schlecht gedämmt – die Lebenshilfe plant deshalb seit langem einen Neubau. -KDow-

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Unbekannte Frauenleiche war Solingerin - Mordkommission übernimmt Ermittlungen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Messerstecherei in Ohligs: Polizei fahndet mit zwei Fotos nach Verdächtigen
Handwerk kämpft mit Materialmangel
Handwerk kämpft mit Materialmangel
Handwerk kämpft mit Materialmangel
Solinger soll Frau mit heißem Wasser verbrüht haben
Solinger soll Frau mit heißem Wasser verbrüht haben
Solinger soll Frau mit heißem Wasser verbrüht haben

Kommentare