Geltende Corona-Maßnahmen

Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder

Das Wetter in den kommenden Tagen ist für die Außengastronomie nicht gut. Innen darf durch die Inzidenzstufe 2 aber weiter unter Auflagen serviert werden. Archivfoto: Christian Beier
+
Das Wetter in den kommenden Tagen ist für die Außengastronomie nicht gut. Innen darf durch die Inzidenzstufe 2 aber weiter unter Auflagen serviert werden.

Innengastronomie darf mit negativen Test besucht werden – Fitnessstudios können unter Auflagen öffnen.

Von Philipp Müller

Solingen. Die Änderung der Corona-Schutzverordnung hat für Solingen Auswirkungen auf die geltenden Corona-Maßnahmen. Wir geben Überblick, welche Regeln nun gelten.

Generell: Geimpfte und Genesene – also Immunisierte – sind von den Einschränkungen weitgehend ausgenommen. Sofern „bestimmte Tätigkeiten, Veranstaltungen, Einrichtungen oder Angebote von einem Negativtestnachweis oder einem negativen Selbsttest abhängen, gilt dies nicht für immunisierte Personen mit Nachweis der Immunisierung“, heißt es in der Corona-Schutzverordnung. Wo Maskenpflicht gilt, gilt diese für alle.

Treffen: Zusammentreffen von Personen aus drei Hausständen ohne Personenbegrenzung sind mit Unterschreitung des Mindestabstands zulässig. Daran dürfen immunisierte Personen aus weiteren Hausständen teilnehmen. Unabhängig von der Zahl der Hausstände gilt beim Zusammentreffen von bis zu zehn Personen, dass alle über einen Negativtestnachweis verfügen müssen. Auch hier gilt: Immunisierte Personen dürfen zusätzlich teilnehmen, Kinder sind bis zum Schuleintritt vom Testen ausgenommen. Außerhalb dieser Gruppen ist „grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten“.

Gastronomie: Die Außengastronomie bleibt unter Beachtung der Mindestabstände ohne negativen Test der Gäste erlaubt. Innen gelten Abstandsregeln, ein negativer Testnachweis muss vorgelegt werden. Den Gästen muss ein Sitz- oder Stehplatz zugewiesen und die einfache Rückverfolgbarkeit sichergestellt werden. Apps wie die Luca-App sind einzusetzen und erlaubt. In Hotels, Pensionen, Jugendherbergen und ähnlichen Beherbergungsbetrieben ist auch bei privaten Übernachtungsangeboten die volle gastronomische Versorgung möglich.

Bildung: Bei Bildungsveranstaltungen ist eine Unterschreitung des Mindestabstands zwischen den Plätzen erlaubt, wenn die teilnehmenden Personen an festen Sitzplätzen lernen. Der Musikunterricht mit Gesang oder Blasinstrumenten in geschlossenen Räumen ist mit bis zu 20 Personen unter Wahrung der Abstände möglich. Anfängerschwimmausbildung und Kleinkinderschwimmkurse werden in Hallenbädern in Gruppen von maximal 20, und in Freibädern 30 Kindern fortgeführt.

Körpernahe Dienstleistungen: Sofern Kunden keine Maske tragen können, müssen sowohl Kunde als auch Dienstleister einen Schnelltest vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf.

Einkaufen: Geschäfte, die nicht der Grundversorgung dienen, müssen die Zahl der Kunden wieder auf eine Person pro zehn Quadratmeter begrenzen.

Private Veranstaltungen: Sie sind noch möglich – mit Ausnahme von Partys und vergleichbaren Feiern. Zulässig sind bis zu 100 Gäste im Freien und bis zu 50 Gästen innen, jeweils mit Negativtestnachweis und einfacher Rückverfolgbarkeit, wobei die Maskenpflicht draußen und mit Sicherstellung der besonderen Rückverfolgbarkeit drinnen entfällt.

Sport: Kontaktloser Sport ist ohne Personenbegrenzung möglich, Kontaktsport ist bis zu 25 Personen zulässig, aber dabei gilt ein negativer Testnachweis und die einfache Rückverfolgbarkeit. Das gilt auch für die Nutzung von Fitnessstudios – dort ist ebenfalls mit Negativtestnachweis und einfacher Rückverfolgbarkeit geöffnet. Kontaktsport ist drinnen auf Gruppen mit bis zu zwölf Personen beschränkt.

Sport zuschauen: Das ist ohne Negativtestnachweis für bis zu 1000 Personen erlaubt, höchstens aber einem Drittel der regulären Zuschauerkapazität. In Innenräumen können bis zu 500 Personen mit Negativtestnachweis auf fest zugewiesenen Plätzen zuschauen. Es gilt die besondere Rückverfolgbarkeit für die Sitz- und Stehplätze und Einhaltung des Mindestabstands, wobei bei festen Sitzplätzen eine Besetzung im Schachbrettmuster ausreicht.

Schwimmbäder, Indoor-Spielplätze und Saunen: Schwimmbäder, Saunen und Co. können einschließlich der nicht sportbezogenen Infrastruktur mit Negativtestnachweis ohne Begrenzung auf die Sportausübung aufgesucht werden. Wobei die Zahl der Gäste eine Person pro sieben Quadratmeter nicht übersteigen darf. Diese Personenbeschränkung gilt auch für Indoor-Spielplätze.

Kultur: Kultureinrichtungen können ohne Terminbuchung öffnen. Führungen mit Gruppen von bis zu zehn Personen und einfacher Rückverfolgbarkeit sind möglich. Veranstaltungen in geschlossenen Räumen dürfen für bis zu 500 Zuschauer stattfinden. Dabei gilt: Negativtestnachweis, sichergestellte besondere Rückverfolgbarkeit, und Einhaltung des Mindestabstands. Bei festen Sitzplätzen ist eine Besetzung im Schachbrettmuster vorgeschrieben.

Außerschulische Bildung: Präsenzunterricht ist für Getestete oder Immunisierte ohne Mindestabstände möglich, wenn es feste Sitzplätze gibt und die Rückverfolgbarkeit sichergestellt ist.

Kinder- und Jugendarbeit: Gruppenangebote sind im Innenbereich mit 20, im Außenbereich mit 30 jungen Menschen ohne Altersbegrenzung möglich, wenn diese getestet sind. Außerdem dürfen beliebig viele Genesene und Geimpfte teilnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
Fünffache Kindstötung: Gutachten wirft Fragen auf
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
41 Quarantäne-Verweigerer wurden bislang zwangsweise in Bethanien isoliert
41 Quarantäne-Verweigerer wurden bislang zwangsweise in Bethanien isoliert
41 Quarantäne-Verweigerer wurden bislang zwangsweise in Bethanien isoliert

Kommentare