Ausschreibungen für Neubau laufen

Strohner Brücke: Architektin plant eine Spender-Stele

Die Stadt hofft, dass die marode Strohner Brücke im Sommer komplett abgerissen werden kann.Archivfoto: Uli Preuss
+
Die Stadt hofft, dass die marode Strohner Brücke im Sommer komplett abgerissen werden kann.

Die Ausschreibungen zum Neubau der Strohner Brücke laufen bereits. Auch ein Platz zum Picknicken soll geschaffen werden.

Von Stefan Prinz

Die neue Strohner Brücke macht gute Fortschritte: „Wir arbeiten hier in der Verwaltung sehr intensiv daran“, sagt Stadtdirektor Hartmut Hoferichter (parteilos). „Die Abbruchgenehmigung liegt jetzt vor, der Abbruch befindet sich aktuell in der Ausschreibung“, erläutert Hoferichter. Man sei zuversichtlich, dass die alte, marode Brücke im Sommer komplett entfernt werden könne. Dabei wird auch das große Metallrohr beseitigt, das derzeit unmittelbar neben der Brücke verläuft.

Lesen Sie auch: So geht es mit der Strohner Brücke in Solingen weiter

In den vergangenen Monaten trat eine leichte Verzögerung ein, weil die Bescheide der Bezirksregierung später als erwartet eingetroffen sind. Aktuell werden bereits einige Leitungen, die derzeit mit der Brücke verbunden sind, entfernt und unterhalb der Wupper verlegt.

Derzeit wird die Ausschreibung für den Neubau der Brücke vorbereitet. Mit Architektin Tanja Groß-Haug, die den Plan für die neue Brücke entworfen hat, sind in den vergangenen Wochen Gespräche über die Frage geführt worden, wie genau die Messerrohlinge mit den Spendernamen befestigt werden können.

Tageblatt-Leser haben gespendet

In der Diskussion war sowohl eine Befestigung der Messerrohlinge – hinter Acrylglas – am Geländer, wie auch eine Einfassung im Fahrbahnbelag der Brücke. Beides ist verworfen worden, weil man so die Messer langfristig nicht sicher und sauber platzieren könne. Favorisiert wird nun eine Spender-Stele unmittelbar neben der Brücke. Dort soll auch ein Picknickplatz mit Sitzgelegenheiten entstehen.

An dieser Stele werden schließlich alle Messerrohlinge mit den Namen der Spender befestigt, die mindestens 100 Euro für den Aufbau der neuen Brücke gespendet hatten. Von diesem Platz am Wupperufer habe man einen schönen Blick auf die Messerform der Brücke, so Hoferichter.

GELD GESPENDET

ANKÜNDIGUNG Die Stadtverwaltung hatte angekündigt, dass die Messerbrücke gebaut werde, wenn durch die Spendenaktion des Solinger Tageblattes mindestens 70 000 Euro zusammenkommen. Das ist der Betrag, der der Stadt zum Aufbau fehlte. Dieser Betrag wurde mit fast 100 000 Euro deutlich übertroffen.

GESPRÄCHE In Gesprächen zwischen Tageblatt und Stadtverwaltung wird geklärt, wie genau der zusätzliche Geldbetrag zugunsten der Brücke verwendet wird, der während der Spendenaktion eingegangen ist – immerhin fast 30 000 Euro.

Die neue Strohner Brücke ist im Wesentlichen auf das Engagement hunderter Tageblatt-Leser zurückzuführen. Tanja Groß-Haug hatte auf Bitte des Tageblattes Vorschläge gemacht, wie die neue Strohner Brücke aussehen kann, nachdem die alte Brücke marode und nicht mehr begehbar war. Die Leser des Tageblattes haben für einen Entwurf in Messerform gestimmt. Damit soll die Brücke ihren unverwechselbaren Charakter erhalten. Der Stadt war es schließlich dank einer Spendenaktion des Tageblattes möglich, die Brücke zu finanzieren. Die Aktion erbrachte rund 100 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Der Live-Ticker zur Bundestagswahl 2021 in Solingen: Ingo Schäfer (SPD) holt Direktmandat
Der Live-Ticker zur Bundestagswahl 2021 in Solingen: Ingo Schäfer (SPD) holt Direktmandat
Der Live-Ticker zur Bundestagswahl 2021 in Solingen: Ingo Schäfer (SPD) holt Direktmandat
Lichtkunstfest blickt in Ohligs‘ helle Zukunft
Lichtkunstfest blickt in Ohligs‘ helle Zukunft
Lichtkunstfest blickt in Ohligs‘ helle Zukunft
PKW und Motorrad stoßen zusammen
PKW und Motorrad stoßen zusammen
PKW und Motorrad stoßen zusammen
Ingo Schäfer (SPD) gewinnt den Wahlkreis
Ingo Schäfer (SPD) gewinnt den Wahlkreis
Ingo Schäfer (SPD) gewinnt den Wahlkreis

Kommentare