VRR strebt Elektrifizierung der S 7 an

Die S 7 fährt derzeit mit Dieselzügen. Archivfoto: Roland Keusch
+
Die S 7 fährt derzeit mit Dieselzügen. Archivfoto: Roland Keusch

-ate- Ab Dezember 2028 sollen auf der S-Bahnlinie S 7 elektrische Züge fahren. Das hat der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) nach Angaben von Teilnehmern bei einer Anhörung des Verkehrsausschusses des NRW-Landtages erklärt. Auch will der VRR erreichen, dass Züge von Remscheid über Solingen-Mitte künftig bis Düsseldorf durchfahren – eventuell durch ein Ankoppeln der Züge an die S-Bahnen der S 1 im Solinger Hauptbahnhof. Zu der Anhörung war auf eine Initiative der Grünen eingeladen worden. Laut VRR sollen nach der regulären Neuvergabe der S 7 (Solingen-Remscheid-Wuppertal) batterieelektrische Züge fahren. Dies teilte der Solinger Grünen-Politiker Manfred Krause mit, der mit Verkehrsthemen im Regionalrat der Bezirksregierung Düsseldorf befasst ist. Durch die Batteriezüge würde man sich laut Krause eine teure Ausstattung der Bahnlinie mit Oberleitungen ersparen. Er regt ein Modellprojekt zur Entwicklung der Züge an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Inzidenz liegt am Donnerstag erneut über 50 - Stadt verhandelt
Corona: Inzidenz liegt am Donnerstag erneut über 50 - Stadt verhandelt
Corona: Inzidenz liegt am Donnerstag erneut über 50 - Stadt verhandelt
Stadt Solingen warnt vor dem Betreten von Waldwegen
Stadt Solingen warnt vor dem Betreten von Waldwegen
Stadt Solingen warnt vor dem Betreten von Waldwegen
Nach Unfall: Die L 74 ist wieder frei
Nach Unfall: Die L 74 ist wieder frei
Nach Unfall: Die L 74 ist wieder frei
Katastrophe trifft gesamtes Stadtgebiet - Anwohner hadern weiter mit Schäden
Katastrophe trifft gesamtes Stadtgebiet - Anwohner hadern weiter mit Schäden
Katastrophe trifft gesamtes Stadtgebiet - Anwohner hadern weiter mit Schäden

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare