Mobilität

Störungen stoppen den „Müngstener“

Eine Signalstörung, kurzfristige Personalausfälle und eine Panne an einem Fahrzeug sorgten am Mittwoch für Verspätungen und Ausfälle beim „Müngstener“ (S-Bahn-Linie 7).

Mit Beeinträchtigungen mussten die Fahrgäste nach Angaben des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr bei mindestens 14 Verbindungen rechnen. Begonnen hatte alles am Morgen mit einer Signalstörung. Dadurch fielen ab 8.45 Uhr mehrere Züge zwischen dem Solinger Hauptbahnhof in Ohligs und Solingen-Mitte aus. 

Bei anderen Verbindungen mussten die Fahrgäste zwischen Remscheid und Wuppertal auf eine spätere S-Bahn ausweichen. Als diese Störung behoben war, sorgte ab etwa 11 Uhr ein Personalengpass bis in den Abend für Ausfälle – teils komplett, teils auf dem Abschnitt Solingen-Remscheid. Am Nachmittag war zusätzlich eine Fahrzeugpanne Ursache für Teil-Ausfälle. -ate-

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare