Wipperkotten

Stiftung fördert Reparatur

Mit 30 000 Euro unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die Reparatur des Wasserrades am Wipperkotten.

Sowohl Schaufeln wie Welle und Radkranz sind marode. Zuletzt hatte der Förderverein mit dem Vorsitzenden Reinhard Schrage und seinen Mitstreitern auf den Schaden aufmerksam gemacht und darauf, dass bedingt durch das Corona-Jahr – ohne Feste, Führungen und die Einnahmen aus dem Shop – rund 30 000 Euro in der Kasse fehlten. Die dringend notwendige Hilfe der DSD wurde durch zahlreiche Spenden sowie die Lotterie Glücksspirale möglich. „Die Anlage gehört nun zu den über 500 Projekten, die allein in Nordrhein-Westfalen gefördert werden konnten“, heißt es in einer Pressemitteilung der DSD. Reinhard Schrage rechnet bei der Wasserrad-Reparatur mit Gesamtkosten von rund 60 000 Euro. Vor diesem Hintergrund wurde eine exklusive Messerserie produziert. „Der Verkauf dieser edlen Schneidwaren soll uns helfen, den Eigenanteil am neuen Wasserrad stemmen zu können“, sagte Schrage unlängst dem ST.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Inzidenz über 50: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen ab Montag
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag
Heinz Schwandt feiert heute seinen 106. Geburtstag
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Corona: Inzidenzstufe 3 ab Montag - Weiter höchster Wert im Bund
Welche Veranstaltung suchen wir? An welche Feste in Solingen denken Sie gerne zurück?
Welche Veranstaltung suchen wir? An welche Feste in Solingen denken Sie gerne zurück?
Welche Veranstaltung suchen wir? An welche Feste in Solingen denken Sie gerne zurück?

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare