Bahai-Gemeinde

Statt Feier eine Spende für „Between The Lines“

Ute Foroutan (l.) und Gül Dehgan (r./beide Bahai-Gemeinde) bei der Spendenübergabe an Oliver Kröger („Between The Lines). Foto:
+
Ute Foroutan (l.) und Gül Dehgan (r./beide Bahai-Gemeinde) bei der Spendenübergabe an Oliver Kröger („Between The Lines).

Solinger Bahai-Gemeinde erinnert an den 100. Todestag von Abdu’l-Bahá

Solingen. Die Solinger Bahai-Gemeinde ist nicht groß, macht aber immer wieder von sich Reden. Die Mitglieder nehmen am Fest „Leben braucht Vielfalt“ teil oder organisieren „Eine Welt für alle“-Aktionen. Ihre Gemeinschaft würdigt Abdu’l-Bahá. Der Sohn des Stifters der Bahai-Religion Baha’u’llahs wurde am 27. November 1921 in Haifa in Israel beerdigt.

„Normalerweise würden wir Abdu’l-Bahá mit einer kleinen Feier zu seinem 100. Todestag ehren“, sagt Mitglied Ute Foroutan. „Doch wir haben uns dieses Mal entschlossen, das Geld dem Verein ‚Between The Lines‘ zukommen zu lassen. „Kennengelernt haben wir den Verein bei der Agenda-Preis-Verleihung in diesem Jahr“, sagt Ute Foroutan. „Wir finden es unterstützenswert, dass dort Jugendliche mit seelischen Nöten und persönlichen Schwierigkeiten Hilfe finden.“ In einem Lern- und Erfahrungsprozess entwickelte die Gruppe, die 2013 aus dem Jugendstadtrat hervorging, das Konzept einer App für akut betroffene und hilfesuchende Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Die App zeigt überwiegend regionale Hilfeinstitutionen, Anlauf- und Beratungsstellen auf. 2015 wurde der Verein gegründet. Abdu’l-Bahá verbrachte von seinem achten Lebensjahr an 56 Jahre mit seinem Vater im Gefängnis. 1908 kam er als gealterter, von Entbehrungen gezeichneter Mann wieder frei. Unablässig warb er für Toleranz und Verständigung unter den Religionen. Er warnte eindringlich vor dem Ersten Weltkrieg und korrespondierte mit der Zentralorganisation für einen dauerhaften Frieden.

Die Bahai beziehen sich in ihren Lehren auf alle Weltreligionen, für deren Aussöhnung sie werben. Wie Blumenkelche öffnen sich ihre Andachtshäuser. Der Schrein des Religionsstifters ist auch in Haifa in Israel untergebracht, eingebettet in eine Parkanlage. kc

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mustang prallt gegen geparkten Lkw
Mustang prallt gegen geparkten Lkw
Mustang prallt gegen geparkten Lkw
Grundschulen in Solingen „kapitulieren“ vor dem Test-System
Grundschulen in Solingen „kapitulieren“ vor dem Test-System
Grundschulen in Solingen „kapitulieren“ vor dem Test-System
Brand im Städtischen Klinikum Solingen
Brand im Städtischen Klinikum Solingen
Brand im Städtischen Klinikum Solingen
Autounfall: Solinger übersieht Treppe
Autounfall: Solinger übersieht Treppe
Autounfall: Solinger übersieht Treppe

Kommentare