Gewässerschutz

Stadt schränkt Entnahme von Wasser für private Zwecke deutlich ein

Der Grund: der schlechte Zustand der hiesigen Gewässer.

Solingen. Die Stadt Solingen hat die Entnahme von Wasser aus den Gewässern im Stadtgebiet der Klingenstadt mit einer Allgemeinverfügung vom 15. Dezember deutlich beschränkt. Wie eine Sprecherin des Rathauses am Freitag mitteilte, sei es nun nicht mehr erlaubt, das Wasser aus öffentlichen Gewässern zum Bewässern des Gartens und zum Füllen von künstlich angelegten Teichen, Swimmingpools sowie Schwimm- und Planschbecken zu nutzen. Ebenso dürfe das Wasser nicht mehr zu Haushaltszwecken benutzt werden. Erlaubt bleibt die Entnahme lediglich zum Tränken von Vieh – oder wenn eine entsprechende, gültige, wasserrechtliche Erlaubnis vorliege.

Grund für die Einschränkung sei der schlechte Zustand der Solinger Gewässer. Viele kleinere Gewässer trockneten bereits im vergangenen Frühjahr aus, etwa alle Bäche in der Ohligser Heide. Das gab es sonst erst im Hochsommer. Die Gewässer sind aber Lebensraum von Amphibien, Fischen und Insekten. Sie sichern auch das Überleben vieler Tiere, die an Land leben. „Damit die Ökosysteme funktionsfähig bleiben, müssen wir handeln“, erklärt Stadtdirektor Hartmut Hoferichter den Schritt als notwendig.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
Corona: Inzidenzwert wieder unter 50 - Ein weiterer Todesfall
Corona: Inzidenzwert wieder unter 50 - Ein weiterer Todesfall
Corona: Inzidenzwert wieder unter 50 - Ein weiterer Todesfall
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben - Solinger Ehepaar wird Opfer eines „Schockanrufs“
Peter-Knecht-Straße muss erneut gesperrt werden
Peter-Knecht-Straße muss erneut gesperrt werden
Peter-Knecht-Straße muss erneut gesperrt werden

Kommentare