Stadt saniert die Fahrbahn auf der Wuppertaler Straße

Die Fahrbahnschäden sind auf der Wuppertaler Straße nicht zu übersehen. Im Sommer wird die Asphaltschicht erneuert. Foto: Christian Beier
+
Die Fahrbahnschäden sind auf der Wuppertaler Straße nicht zu übersehen. Im Sommer wird die Asphaltschicht erneuert.

Baustelle auf der B 224 zwischen Haribo und Ahornstraße ist für die Sommerferien vorgesehen

Von Andreas Tews

Die Fahrbahn auf der Wuppertaler Straße ist so marode, dass nur eine größere Baustelle hilft. Darum, so teilt die Stadtverwaltung jetzt mit, wird zu Beginn der Sommerferien im gut 200 Meter langen Abschnitt zwischen Ringelstraße (Haribo-Werk) und Ahornstraße die Deckschicht saniert. Zeitlich sind dafür zwei Wochen in den Sommerferien (voraussichtlich 5. bis 19. Juli) vorgesehen. Der Verkehr soll – abgesehen von einer Wochenend-Sperrung – in beiden Richtungen weiterlaufen.

Auf dem Abschnitt der Bundesstraße 224 weist die Fahrbahn nach Rathausangaben starke Unebenheiten, Schlaglöcher und größere Risse auf. Die Verkehrssicherheit sei nur mit einem „deutlich erhöhten Unterhaltungsaufwand“ zu gewährleisten.

Aus wirtschaftlichen Gründen sei eine Sanierung der Asphalt-Deckschicht sinnvoll. Tiefer könne man nicht gehen, weil sich darunter noch altes Kopfsteinpflaster befinde. Ein Vollausbau mit Unterbau wäre nach Rathausangaben zu teuer. Derzeit wird geprüft, ob auf der Fahrbahn in Richtung Central ein Radweg markiert werden kann.

Zeitlich soll diese Baustelle in die Abläufe anderer Projekte auf der Wuppertaler Straße eingepasst werden. Zuvor solle laut Rathaussprecherin Sabine Rische in den kommenden drei bis vier Wochen der Umbau des Überwegs der Korkenziehertrasse am Kunstmuseum abgeschlossen werden. Die für zwei Jahre angesetzte Straßensanierung zwischen In der Freiheit und Schloss Grünewald soll erst später, voraussichtlich ab Herbst, erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare