Straftat

Mann belästigt Kinder an Schulen: Ordnungsdienst reagiert

Vor der Grundschule Gottlieb-Heinrich-Straße kam es am Freitag zu einem Polizeieinsatz.
+
Vor der Grundschule Gottlieb-Heinrich-Straße kam es in dem Zusammenhang vor Kurzem zu einem Polizeieinsatz.

In letzter Zeit gab es in Solingen einige Zwischenfälle, in denen Kinder von Fremden angesprochen worden seien. Das sagen Stadt und Polizei nun dazu.

Stadt Solingen und Polizei melden, dass sie auf die Vorfälle vor Schulen reagieren, bei denen Unbekannte Kinder angesprochen haben sollen. „Bisher ist es zu keiner Straftat gekommen,“, erklärt Stadtsprecher Daniel Hadrys. Jedoch habe der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) damit begonnen, „in Abstimmung mit der Polizei derzeit verstärkt die Grundschulen“ zu bestreifen. Zusätzlich hat die Schulverwaltung die Einrichtungen sensibilisiert. „Diese haben sich untereinander abgestimmt“, sagt Hadrys.

Nicht nur Grundschulen waren die Orte, die die Männer aufgesucht hatten, um Kinder anzusprechen. Auch die Musikschule an der Flurstraße hatte von einem Vorfall berichtet und in der Folge einen eigenen Sicherheitsdienst am Eingang installiert.

Doch Stadt und Polizei warnen jetzt, dass sich die Eltern der betroffenen Schulen auf eigene Faust auf die Tätersuche machen und dabei Grenzen überschreiten. So erklärt die Stadt für Ordnungsdienst und Polizei: Im Internet kursierten immer wieder ungesicherte Informationen über vermeintliche neue Begebenheiten. Diese führen nach Beobachtung der Polizei so weit, dass auch Fotos von Unbekannten geteilt werden. Die Polizei appelliert jetzt an alle Betroffenen, „dass Eltern keine ungesicherten Erkenntnisse teilen sollten, die sich verselbstständigen und andere Mütter und Väter sowie ihre Kinder verängstigen können“. Vielmehr bittet die Polizei darum, diese Nachrichten der Schule und der Polizei mitzuteilen. Diese Dinge gilt es zu beachten:


Notruf: Die Polizei rät bei verdächtigen Beobachtungen dazu, sofort die 110 zu wählen.


Aufklärung: Es ist sinnvoll, die Kinder zum richtigen Verhalten in solchen Fällen aufzuklären.


Beratung: Das Kommissariat Kriminalprävention und Opferschutz steht für weitere Nachfragen und Verhaltenstipps telefonisch unter Rufnummer (02 02) 2 84 18 01 zur Verfügung.

Standpunkt von Philipp Müller: Polizei zu Hilfe rufen

philipp.mueller@solinger-tageblatt.de

Eigene Kinder sind das höchste Gut in jeder Familie. Sie zu schützen, ist unser Urinstinkt. Sie sollen behütet und in Frieden aufwachsen. Welche Eltern haben den Satz „Lass dich nicht von fremden Männern ansprechen“ nicht schon selbst gesagt? Umso verstörender ist es, wenn das dann doch passiert. Polizei und Stadt Solingen berichten von mehreren Vorfällen an Solinger Grundschulen und anderen Einrichtungen.

Aber offenbar hat sich da aus Sicht der Polizei etwas verselbstständigt, was sie so nicht im Ansatz tolerieren, gar gutheißen will. Über Messenger-Dienste werden Fotos verschickt, die vermeintliche Täter zeigen sollen. Das passiert aufgrund der anfangs beschriebenen Sorge um die Sicherheit der Kinder. Aber schnell geraten so Unschuldige ins Fadenkreuz der elterlichen Fahndung. Daher appellieren die Polizei und Stadt Solingen an Eltern, sich lieber mit der Polizei und der Schulleitung in Verbindung zu setzen. Handeln aus Panik, die ein schlechter Ratgeber ist, ist nicht besonnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
Gold & Glitter in der Ohligser Festhalle
Gold & Glitter in der Ohligser Festhalle
Gold & Glitter in der Ohligser Festhalle
Grünes Stadtquartier: Neue Pläne für die Solinger Innenstadt
Grünes Stadtquartier: Neue Pläne für die Solinger Innenstadt
Grünes Stadtquartier: Neue Pläne für die Solinger Innenstadt
Immobilienpreise in Solingen sinken leicht – Mieten nicht
Immobilienpreise in Solingen sinken leicht – Mieten nicht
Immobilienpreise in Solingen sinken leicht – Mieten nicht

Kommentare