Stadt und Land helfen Vereinen mit Geld

Gundi Hübel ist Ansprechpartnerin für Soforthilfe. Archivfoto: cb
+
Gundi Hübel ist Ansprechpartnerin für Soforthilfe. Archivfoto: cb

Stadt und Land wollen Vereinen und Organisationen helfen, die sich in der Corona-Krise engagieren, aber durch die Auswirkungen der Pandemie in finanzielle Engpässe geraten. Daher können diese Einrichtungen nun eine Soforthilfe beantragen – 30 000 Euro stehen dafür zur Verfügung. Das Geld stammt jeweils zur Hälfte von der nordrhein-westfälischen Landesregierung und aus der Stadtkasse der Klingenstadt. Die Soforthilfe solle unbürokratisch helfen, Aktivitäten, Maßnahmen und Aktionen noch bis zum Ende des Jahres einfacher, besser und mit angemessenen Schutzvorkehrungen durchführen zu können, heißt es aus dem Rathaus. Die Soforthilfe richtet sich an Vereine aus den Bereichen Sport, Kultur, Kinder- und Jugendarbeit sowie Integration. Antragsteller sollten die Aktionen in der Krise kurz beschreiben und eine Auflistung entstandener oder erwarteter Kosten beifügen. Beantragt werden kann die Corona-Soforthilfe für das Ehrenamt bis zum 29. Mai bei der städtischen Koordinatorin von „Solingen solidarisch“, Gundi Hübel, per E-Mail oder unter Tel. 2 90-34 14.

solingen-solidarisch@solingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare