Fördermittel

Stadt erhält 300.000 Euro für Klimabildung

Die Klimaschutzinitiative der Bundesregierung fördert die Klima- und Nachhaltigkeitsbildung der Stadt Solingen mit 300.000 Euro.

Wie das Rathaus mitteilte, hat das Bundesumweltministerium 300.000 Euro Fördermittel bewilligt. Mit diesem Geld könne die Stadt eine Personalstelle für Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsbildung schaffen. „So können wir Kinder und Jugendliche sowie ihre Familien noch stärker für die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit sensibilisieren und ihnen Handlungskompetenzen vermitteln“, erläutert die Nachhaltigkeitsbeauftragte der Stadtverwaltung, Ariane Bischoff.

Im Projektzeitraum von vier Jahren werde – auf Basis des bestehenden Projekts „Fifty-fifty“ – ein Handlungsprogramm für weitere städtische Einrichtungen wie Kindertagesstätten, Sport- und Jugendeinrichtungen und deren Zielgruppen erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Riskantes Spiel der CDU im Kleingartenstreit
Riskantes Spiel der CDU im Kleingartenstreit
Riskantes Spiel der CDU im Kleingartenstreit
Fünffache Kindstötung in der Hasseldelle: Staatsanwalt hält an Mutter als Täterin fest
Fünffache Kindstötung in der Hasseldelle: Staatsanwalt hält an Mutter als Täterin fest
Fünffache Kindstötung in der Hasseldelle: Staatsanwalt hält an Mutter als Täterin fest

Kommentare