Stadt bietet Plätze im Krankenhaus an

Die bergischen Oberbürgermeister haben sich in einer Videokonferenz über klinische Intensivkapazitäten abgestimmt. Weil Remscheid nur über ein Akutkrankenhaus verfügt, bietet Solingen Covid-19-erkrankten Remscheidern ab sofort fünf intensivmedizinische Plätze an. Aufgrund der dynamischen Entwicklung werde dies im Falle eines veränderten Solinger Bedarfes neu betrachtet, heißt es in einer Mitteilung der drei bergischen Großstädte. Geplant sei eine größere Gesprächsrunde mit dem Ziel, die Behandlungskapazitäten zu koordinieren. Es werde ein Gespräch zwischen den OBs, den Leitern der Krisenstäbe und den Vertretern der Kliniken im Städtedreieck geben, erklärt Remscheids Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz. Solingens Oberbürgermeister Tim Kurzbach betont: „Wir im Bergischen stehen hier Seite an Seite. Wir werden lokal alles in unserer Macht stehende für die Gesundheit unserer bergischen Bürgerinnen und Bürger ermöglichen.“ Auch mit einem Schreiben an NRW-Gesundheitsminister Laumann und Bundesgesundheitsminister Spahn will man auf die schwierige Situation hinweisen: „Land und Bund müssen – wie im Frühjahr praktiziert – regulierend eingreifen. Nicht zwingend erforderliche, elektive Eingriffe müssen verschoben werden; die Kliniken benötigen zum Ausgleich eine Pauschale für frei gehaltene Betten“, fordert Mast-Weisz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz weiter über 50
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Vollsperrung in der City wird aufgehoben
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein
23-Jähriger schlägt auf Kontrolleurin ein

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare