Info

Stadt beendet Hochwasser-Beratung

Ende Oktober stellt die Stadt ihr Beratungsangebot, mit dem sie Bürger unterstützt hat, um Hochwasserhilfe bei der Bezirksregierung beantragen zu können, ein.

„Wir beenden diese Arbeit, weil der Bedarf nicht mehr da ist“, sagt Dirk Wagner von der Verwaltungssteuerung. Die Anlaufstelle war kurz nach der Flut im Juli vergangenen Jahres eingerichtet worden und hat mehr als ein Jahr gearbeitet. In der Zeit wurden 60 Anträge begleitet und 100 betroffene Familien beraten.

„Es war gut, dass wir dieses wertvolle Hilfsangebot schnell organisieren konnten“, so Wagner. „Mit dieser Eigeninitiative war Solingen weit vorne dabei.“ Parallel hatte das Rathaus lange eine Hotline geschaltet, über die Fragen rund um die Flut beantwortet wurden oder an zuständige Stellen weitergeleitet werden konnten.

„Allerdings waren uns dabei leider Grenzen gesetzt“, sagt der Koordinator des Teams, Lars Rogge. Denn für die Bewilligung sei allein die Bezirksregierung zuständig. Da die Nachfrage insgesamt zurückgegangen sei, werde diese Aufgabe jetzt wieder Düsseldorf überlassen. -sith-

Auskünfte gibt es beim NRW-Servicetelefon montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr unter: Tel. (02 11) 46 84-49 94.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
Diskussion über Chancen für den Standort Solingen
Diskussion über Chancen für den Standort Solingen
Diskussion über Chancen für den Standort Solingen

Kommentare