Stadt arbeitet an Liste für Naturdenkmale

Jugendherberge

-pm- Für das Gelände der ehemaligen Jugendherberge in Burg hat die Politik beschlossen, einen neuen Bebauungsplan aufzustellen. Dabei soll der Schutz der vorhandenen Bäume große Beachtung finden. Mittlerweile hat der Stadtdienst Natur und Umwelt dafür eine Liste erarbeitet. Danach erfüllen vier Winterlinden im Nordosten des Grundstücks, eine Gruppe von acht Roteichen im Süden des Grundstücks und eine weitere Roteiche die Kriterien, um Naturdenkmal zu werden. Das gelte nicht für weitere Bäume und Wiesenflächen, erfuhren zwei Nachbarn aus Oberburg auf Rückfrage vom Amt Grün- und Freiflächen und der Unteren Naturschutzbehörde. Bei der nächsten Änderung der Naturdenkmalverordnung sei beabsichtigt, die Bäume in die Liste der Naturdenkmale aufzunehmen, teilt die Stadt mit. Das Grundstück gehört dem Investor Sam Jordan, der auf Basis des kommenden Bebauungsplans angekündigt hat, eine neue Wohnbebauung durchzuführen und zu vermarkten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare