Unser Solingen: Diese Themen und Trends bewegen die Menschen

Sommerserie blickt auf die Stadtteile

Auch auf Schloss Burg stehen große Veränderungen an.
+
Auch auf Schloss Burg stehen große Veränderungen an.

Das Tageblatt widmet sich erneut acht Wochen lang den Zentren der Stadt. Was geschieht gerade in Ohligs, Burg oder Wald? Was in Höhscheid, Mitte oder Aufderhöhe? Den Anfang macht Gräfrath.

Von Björn Boch

Solingen. Die politischen Gremien – von den Bezirksvertretungen über die Fachausschüsse bis zum Rat – haben sich in die Sommerpause verabschiedet. Spätestens danach wird der Wahlkampf für die Bundestagswahl im Herbst Fahrt aufnehmen und die gesellschaftliche Debatte bestimmen.

Zuvor aber nutzt das Tageblatt die Sommerzeit, um mal abseits von Gremien, Veranstaltungen und anderen Terminen einen genauen Blick auf die Solinger Stadtteile zu werfen. Man könnte sagen: Wie schon traditionell im Sommer. Was hat sich getan seit dem Vorjahr bei Dauerthemen? Welche Sorgen sind hinzugekommen? Und wo ist Tolles, Neues entstanden, das den Stadtteil weiterbringt und ihn für seine Bewohnerinnen und Bewohner lebenswerter macht? All das beleuchten wir – ab heute acht Wochen lang auf unserer Stadtteilseite.

Boomendes Ohligs, Zuwachs für Aufderhöhe und großer Wandel in Solingen-Mitte

Da ist zum Beispiel Ohligs, das von vielen als der boomende Stadtteil gesehen wird. Im Westen viel Neues: Es gibt kaum eine Ecke, in der sich nichts bewegt. Eine neue Hochschule ist gegründet, Wohnraum entsteht wie nirgendwo sonst und das Gewerbegebiet der Zukunft soll für Furore sorgen. Und was macht eigentlich das Galileum, das nur wenige Monate nach seiner Eröffnung von Corona hart getroffen wurde?

In Ohligs ist viel in Bewegung, hier soll das Gewerbegebiet der Zukunft entstehen. Im Hintergrund zu sehen: das Galileum.

Zuwachs bekommt Aufderhöhe, das nicht nur junge Familien anzieht, sondern mit Bethanien im Zentrum der Coronakrise stand. Nach monatelangem Ausnahmezustand kehrt wieder etwas Normalität ein. Wussten Sie übrigens, dass das zweitälteste Gebäude Solingens in Aufderhöhe steht? Und auch das Fürstentum Merscheid, dritter Stadtteil der einwohnerstärksten Bezirksvertretung, darf nicht fehlen.

Mobilität und Verkehr sind nicht nur in Mitte ein großes Thema.

Mitte erlebt einen tiefgreifenden Wandel: Am Neumarkt sind die Abrissbagger im Auftrag der Stadt-Sparkasse schon fast fertig, bei Kaufhof und P&C soll es bald losgehen. Wie verändert sich das Gesicht der Stadtmitte, mit welchem Verkehrskonzept – und welche Bedeutung haben Kultur und Veranstaltungen für das Leben und den Handel in der City?

Neuer Wohnraum und Impulse für den Handel in Wald, Mitte und Burg

In Wald sollen – wie in Mitte und Burg – in den nächsten Jahren vier Buchstaben eine große Rolle spielen: ISEK. Das integrierte Stadtteilentwicklungskonzept sorgt für neuen Wohnraum und soll den Handel voranbringen. Engagierte Vereine prägen den Stadtteil – und ein kleines Jubiläum gibt es zu feiern.

In Burg erwacht das Wahrzeichen langsam wieder aus seinem erzwungenen Dornröschenschlaf. Wie geht es mit der Sanierung von Schloss Burg weiter? Und ist der Stadtteil gut aufgestellt, wenn der Tourismus wieder Fahrt aufnimmt?

Freizeitgestaltung spielt eine große Rolle, nicht nur in unserer Stadtteilserie. In der Pandemie entdeckten viele das Wandern und das Spazierengehen wieder für sich. Wie schön das sein kann in und um Solingen, zeigt dieser Blick aus den Wupperbergen auf den Balkhauser Kotten.

Für Höhscheid, den flächenmäßig größten Solinger Stadtteil, erstrecken sich die Themen von der Sanierung der Lutherkirche bis zu den versteckten Ecken entlang der Wupper, etwa zum Obenrüdener Kotten. Aber auch Themen wie die Stadtteilentwicklung und die neu sanierte größte Schule in Höhscheid werden beleuchtet.

Gräfrath macht in dieser Woche den Anfang

Den Anfang macht ab heute Gräfrath. Zunächst geht es darum, wo in Gräfrath der Schuh drückt - und welche Baustellen der neue Bezirksbürgermeister Peter Hanz sieht. Dazu gibt es auch ein Video. Und stets kommen Menschen zu Wort, die den Stadtteil vor Ort prägen und ihn mit ihrem Engagement für Bildung, Freizeitmöglichkeiten oder Brauchtumspflege voranbringen. Und auch Sie, liebe Leserinnen und Leser, dürfen sich gerne beteiligen. Wir freuen uns auf Ihre Ideen.

Machen Sie mit: Was macht Ihren Stadtteil besonders?

E-Mail: Haben Sie Themen für Ihren Stadtteil, die berichtenswert sind? Was sollten Solinger, die Ihren Stadtteil nicht so gut kennen, unbedingt wissen? Dann schreiben Sie gerne eine E-Mail: bjoern.boch @solinger-tageblatt.de

Telefon: Auch unser Lesertelefon kümmert sich acht Wochen lang um die Stadtteile. Immer montags beantwortet der für den jeweiligen Stadtteil zuständige Redakteur Ihre Fragen und steht für Themenanregungen zur Verfügung – heute Andreas Tews (| S. 16).

Serie: Die Erscheinungstermine in der Übersicht:

  • Ab 28. Juni: Gräfrath
  • Ab 5. Juli: Wald
  • Ab 12. Juli: Ohligs
  • Ab 19. Juli: Aufderhöhe
  • Ab 26. Juli: Merscheid
  • Ab 2. August: Mitte
  • Ab 9. August: Burg
  • Ab 16. August: Höhscheid

Kommentar von Björn Boch: Kein Kirchturmdenken

bjoern.boch@solinger-tageblatt.de

Es ist der zweite Sommer der Pandemie, erneut geht ein spürbares Aufatmen durch die Stadt. Und angesichts des Impffortschritts wird für manche wohl sogar ein unbeschwerter Urlaub möglich sein. Auch wenn die ganz großen Reisen vielleicht noch nicht dabei sind, der Tapetenwechsel wird guttun.

Klar ist aber auch: Nicht alle haben diese Möglichkeit. Einige bleiben aus Vorsicht lieber daheim oder können sich keinen Urlaub leisten, weil Corona auch eine finanzielle Dimension hat. Nicht nur für diese Menschen hat Heimat, haben die eigenen vier Wände und das nahe Umfeld an Bedeutung gewonnen. Während der Pandemie ging das fast allen so – und auf Spaziergängen und Wanderungen wurden neue Facetten der eigenen Stadt entdeckt.

Das ST widmet den Stadtteilen auch deshalb wieder seine Sommerserie: Um vor Ort zu beleuchten, was die Menschen interessiert, bewegt, erfreut oder ärgert – und was uns alle angeht. Denn keinesfalls wollen wir Egoismen oder Kirchturmdenken fördern. Das ist – Pandemie oder nicht – noch nie hilfreich gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Solingerin Ricarda will bei Pro-7-Show 25.000 Euro gewinnen
Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer
Corona-Zahlen steigen in Solingen durch Reiserückkehrer
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz wieder über 50
23-jähriger Solinger verletzt Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe
23-jähriger Solinger verletzt Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe
23-jähriger Solinger verletzt Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare