Jugendstadtrat: Jugendliche wollen gehört werden

Montagsinterview

Jugendstadtrat: Jugendliche wollen gehört werden

Finn Grimsehl-Schmitz spricht über Ziele und Perspektiven des Jugendstadtrats.
Jugendstadtrat: Jugendliche wollen gehört werden
Beratung von pro familia auch nach 40 Jahren gefragt
Beratung von pro familia auch nach 40 Jahren gefragt
Beratung von pro familia auch nach 40 Jahren gefragt
Missbrauch: Katholische Kirche setzt auf Transparenz
Missbrauch: Katholische Kirche setzt auf Transparenz
Missbrauch: Katholische Kirche setzt auf Transparenz

Elektromobilität ist eine Chance für die Region

Stephan Vogelskamp sieht in der Elektromobilität eine Chance für die Region.
Elektromobilität ist eine Chance für die Region

Solinger Bauern kommen mit blauem Auge davon

Karl-Otto Dickhoven, Sprecher der Ortsbauernschaft, hofft, Einbußen durch Dürre zu verkraften.
Solinger Bauern kommen mit blauem Auge davon

Schulleiter: „Jugendliche da abholen, wo sie stehen“

Schulleiter Andreas Tempel zum angeblich gesunkenen Niveau von Schulabgängern.
Schulleiter: „Jugendliche da abholen, wo sie stehen“

Uni-Rektor: Man kann Kinder kaum überfordern

Uni-Rektor Lambert T. Koch über die Anforderungen an Bildung in der heutigen Zeit und nötige Änderungen im System.
Uni-Rektor: Man kann Kinder kaum überfordern

Inklusion ist nicht selbstverständlich

Schulleiter Rainer Eckel über Herausforderungen des gemeinsamen Lernens.
Inklusion ist nicht selbstverständlich

Hoteliers sind die Verlierer der Hitze

Isabel Hausmann, stellvertretende Geschäftsführerin der Dehoga Nordrhein, über die Auswirkungen der Trockenheit.
Hoteliers sind die Verlierer der Hitze

Kreishandwerksmeister: „Der Ausbildung fehlt es an Wertschätzung“

Arnd Krüger, Vorsitzender der Kreishandwerker, über Nachwuchssorgen und den Kampf der Betriebe.
Kreishandwerksmeister: „Der Ausbildung fehlt es an Wertschätzung“

Viele Migranten fühlen sich nicht gewollt

Der Vorsitzende des Integrationsrats, Hassan Firouzkhah, spricht über die Özil-Debatte und rassistische Tendenzen.
Viele Migranten fühlen sich nicht gewollt