ST-Aktion

Sprint-Weltmeister wirbt für Blutspende

Die Solinger Blutspenden werden in den Kliniken dringend gebraucht. Archivfoto: cb
+
Der Sprinter David Behre, der spezielle Lauf-Prothesen nutzt, gewann unter anderem Gold bei den Paralympics 2016 in Rio. Sein nächstes großes Ziel: die Paralympics 2021 in Tokio.

David Behre verlor bei einem Unfall beide Unterschenkel – er unterstützt den Solinger Blutspende-Marathon

Von Simone Theyßen-Speich

Solingen. „Ohne Blutspenden wäre ich nicht mehr am Leben“, so drastisch formuliert David Behre seinen tragischen Unfall, bei dem er beide Unterschenkel verlor. Im Gespräch mit dem ST erzählt er, wie er sich zurück ins Leben kämpfte, wie er seinen Traum, trotz Handicap Profisportler zu werden, umsetzte – und warum er sich jetzt für den Solinger Blutspende-Marathon engagiert.

Es war ein Tag im September 2007, der das Leben des damals 20-Jährigen auf einen Schlag veränderte. Mit seinem Fahrrad überquerte er in seiner Heimatstadt Moers einen Bahnübergang, und obwohl die Schranken geöffnet waren, kam ein Zug und erfasste den jungen Mann. 100 Meter wurde er mitgeschleift – der Lokführer hatte den Unfall nicht bemerkt.

Die Solinger Blutspenden werden in den Kliniken dringend gebraucht.

„Etwa drei Stunden lang lag ich schwerstverletzt im Schockzustand in einem Gebüsch, bis ich rausrobben und mich bemerkbar machen konnte“, erinnert sich der heute 33-Jährige. Dass er überlebt hat, bezeichneten die Ärzte als ein Wunder. Sein Leben konnten sie in drei Monaten Klinikaufenthalt retten. Aber David Behre verlor bei dem unverschuldeten Unfall beide Unterschenkel.

Noch im Schockraum erhielt er die ersten Bluttransfusionen

„Nur dank vieler Bluttransfusionen, die ich nach dem Transport mit dem Hubschrauber noch im Schockraum der Klinik in Duisburg bekam, konnte ich überleben, konnte meinen Plan B verwirklichen und heute wieder ein normales Leben führen“, erzählt er.

Schon im Krankenhaus fasste er den Entschluss, Profisportler zu werden. Und er kämpfte sich als Sprinter mit speziellen Lauf-Prothesen ganz nach oben. Bereits 2012 gewann er Bronze bei den Paralympics, 2015 wurde er Weltmeister über 400 Meter und 2016 bei den Paralympics in Rio Goldmedaillengewinner mit der 4x100-Meter-Staffel.

Zusätzlich hält der Profi-Sportler, der bei Bayer Leverkusen trainiert, Vorträge, um anderen Menschen, die Schicksalsschläge erlitten haben, Mut zu machen. Und er engagiert sich für das Thema Blutspende, ist als Botschafter für den DRK-Blutspendedienst aktiv. „Gerne wäre ich auch zum Marathon nach Solingen gekommen, das ist aber leider derzeit nicht möglich“, bedauert er und ermutigt die Solinger, Blut zu spenden.

Besonders die Blutgruppe 0 negativ ist in den Solinger Kliniken knapp

Das wird auch in den Solinger Kliniken derzeit dringend benötigt. Im Blutdepot des Städtischen Klinikums werden im Schnitt 120 Blutkonserven vorrätig gehalten und täglich nachbestellt. Ein Problem stellt aktuell die Versorgung mit der Blutgruppe 0-Rh negativ dar, die derzeit kaum zu bekommen ist. Pro Woche werden dort 50 bis 70 Konserven gebraucht – bei Unfällen ebenso wie bei Operationen.

Professor Mahlknecht, Chefarzt der Onkologie an der St. Lukas Klinik, betont: „In der Onkologie der St. Lukas Klinik werden täglich Blutkonserven benötigt. Der Bedarf ist nach wie vor hoch – unabhängig von Corona. Gerade die Pfingstfeiertage stellen erfahrungsgemäß ein Nadelöhr dar. Ich möchte die Solinger ermutigen, Blut zu spenden. Das ist ein Zeichen von Solidarität.“

Spende-Marathon

Termin: Pfingstmontag, 1. Juni, 10 bis 15.30 Uhr im Theater und Konzerthaus. Zum Termin muss der Ausweis mitgebracht werden.

Anmeldung: Alle Spender müssen sich zwingend vorher anmelden: Tel. (08 00) 1 19 49 11, über die Spender-App, per Link oder online.

https://t1p.de/eq89 blutspendedienst-west.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Corona: Landesweit höchster Wert - 7-Tage-Inzidenz steigt auf über 60 - Impfmobil kommt nach Ohligs
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Weyerstraße nach Unfall gesperrt
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Polizei rollt 30 ungeklärte Morde auf
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt
Die Brauereien sind ins Bergische zurückgekehrt

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare