Aktiv

Sportgeräte für jede Generation bereichern diesen Platz

Im Walder Bereich Fuhr liegt der Spielplatz Jaspersstraße, und zwar direkt an der Trasse. Hier das Ruder-Sportgerät.
+
Im Walder Bereich Fuhr liegt der Spielplatz Jaspersstraße, und zwar direkt an der Trasse. Hier das Ruder-Sportgerät.

Heute stellen wir den Spielplatz Jaspersstraße direkt an der Korkenziehertrasse in Wald vor.

Von Daniela Neumann

Ich überquere die Schelerstraße, die später zur Jaspersstraße wird, und schaue auf die beiden aufgestellten Eisenbahnwaggons. Von ihnen lasse ich mich auf den heute vorzustellenden Spielplatz einstimmen. Die alten Waggons liegen wie der Spielplatz Jaspersstraße direkt an der Korkenziehertrasse.

Eine Stele an der ehemaligen Bahnstrecke zeigt auf, dass der Spielplatz im Jahr 2000 entstanden ist. Hier können Radfans oder andere sportlich aktive von der heutigen Freizeittrasse einen Stopp einlegen. Nach und nach wurden Spielgeräte erneuert. Ein besonderes Alleinstellungsmerkmal hat dieser Spielplatz auch: Er wird seit 2018 ergänzt durch sieben Sportgeräte für jede Generation. Diese habe ich damals schon in einem Artikel getestet. Zum Teil gleiche oder ähnliche, jedoch auch in der Region einzigartige Geräte gibt es hier zur freien Nutzung. Balancieren und Rudern zählen als Übungsmöglichkeiten für den Körper dazu, ebenso das bei solchen Gelegenheiten beliebte Stehfahrrad. Infos und Anleitungen stehen dazu bereit auf Tafeln. Von den Geräten oder einer der ergonomischen Bänke kann auf den kleinen steinernen Basketballbereich und den halbhohen Bolzplatzkäfig geblickt werden. Oder über die Trasse in die Natur. Weitere Sitzgelegenheiten runden Nischen ab.

Für kleinere Kinder befindet sich oberhalb ein Eltern-Kind-Bereich mit Picknick-Kombis, Sandkasten, Zweischaukelkonstruktion, Wippmöglichkeiten und gepflegtem Sandkasten. Einladend ist auch die frische Großkombination zum vielseitigen Klettern und Rutschen. Apropos rutschen: Ein Höhepunkt ist am Hang zur Jaspersstraße die lange angebaute Rutsche, die es von der Seite zu entdecken gilt. An ihrem Ende befindet sich seitlich ein Bereich für Skatefans mit Fahrelementen. Oben reizen zudem noch zwei spezielle Geräte: einmal die Holländerscheibe genannte Drehscheibe, einmal das Lauftrommel genannte Drehrad. Dazwischen liegt eine Reifenschaukel, genannt Reifenschwinger. Von dort geht der Blick zur Tischtennisplatte. Das Spielhaus empfinde ich als offenen Sammelunterstand, vermutlich weil es während meines Besuches anfängt zu regnen. Dann teste ich die Seilbahn nur mit der Hand dieses Mal, sieht gut aus. Über die Trasse kommt man ja gut her.

Die beiden Waggons hier waren vergangenen Sommer mit Verpflegung als temporäres Pop-up-Café mit Kreativaktionen geöffnet. Das Institut für DIY-Kultur hat dieses Projekt nach einem Wasserschaden beendet, wie es auf seiner Internetseite schreibt. Das Team hofft, dass sich eine Nachfolge findet; Interessierte könnten sich an sie wenden zur Kontaktweitergabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ehepaar Schultz übernimmt Kantine im Finanzamt
Ehepaar Schultz übernimmt Kantine im Finanzamt
Ehepaar Schultz übernimmt Kantine im Finanzamt
Cobra will sich der Jugend stärker öffnen
Cobra will sich der Jugend stärker öffnen
Cobra will sich der Jugend stärker öffnen
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren
Festival „Pow Wow You“ ist Startrampe für Karrieren
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu
Digitalisierung: Solingen erfindet sich neu

Kommentare