Spielmobil ist jetzt per Rad unterwegs

Lina Holzrichter (v. l.), Jens Stuhldreier und Linus Neumann freuen sich über die vielen kleinen Angebote, die sie in dem Lastenfahrrad, dem „Kleinsten Spielmobil der Welt“, transportieren können. Foto: Simone Theyßen-Speich
+
Lina Holzrichter (v. l.), Jens Stuhldreier und Linus Neumann freuen sich über die vielen kleinen Angebote, die sie in dem Lastenfahrrad, dem „Kleinsten Spielmobil der Welt“, transportieren können. Foto: Simone Theyßen-Speich

Angebote für Kinder auf öffentlichen Plätzen starten wieder – aber im kleinen Rahmen

Von Simone Theyßen-Speich

Gerade als das Team des städtischen Spielmobils im März die Pläne und Konzepte für den Spielmobil-Sommer aufstellen wollte, kam der Corona-Lockdown. In dieser Woche sind erste Aktionen im kleinen Rahmen wieder gestartet. Ab kommender Woche ist das Spielmobil wieder unterwegs, erstmal ohne vorherige Ankündigung, um große Ansammlungen von Kindern zu vermeiden – dafür mit einer neuen Attraktion: dem E-Lastenfahrrad als kleinstem Spielmobil der Welt.

„Natürlich haben wir in den vergangenen Wochen viel überlegt, wie es wieder starten könnte“, erzählt Jens Stuhldreier, Leiter des Spielmobils. Schnell sei klar gewesen, dass große Bewegungsangebote mit vielen Kindern oder auch gemeinsames Kochen und Grillen, was beim Spielmobil immer sehr beliebt war, zunächst nicht möglich sein werden.

Lastenfahrrad hat viele Überraschungen an Bord

Da sei das neue Lastenfahrrad eine gute Alternative. In der großen Box enthält es viele Materialien, um mit Kindern im kleinen Rahmen Bildung, Bewegung und Kreativität umzusetzen. Diabolo und Wasserrakete für die Wissenschaftler, Tontisch und Straßenkreide für die Kreativen, Ukulelen, Tambourin und Rasseln für die Musiker sowie Skateboard, Rollschuhe und Ballspiele für die Sportler. „Toll ist zudem, dass wir mit dem Fahrrad ja auch klimaschonend unterwegs sind“, freut sich Spielmobil-Mitarbeiterin Lina Holzrichter auf die Einsätze, die sie gemeinsam mit Linus Neumann starten wird.

Derzeit wird das Spielmobilauto die Einsätze noch begleiten. „Wir bringen zu jedem Termin eine Waschstation mit, weil alle Kinder sich die Hände waschen müssen. Das versuchen wir natürlich möglichst spielerisch umzusetzen“, erklärt Jens Stuhldreier. Ebenso die Registrierung von Name und Adresse. „Dafür bekommt jedes Kind einen Button.“

Auf den Spielplätzen wird dann auf möglichst viel Abstand geachtet. So bekommt jedes Kind einen eigenen Tisch zum Basteln, Pinsel werden nach jedem Gebrauch desinfiziert, die Kettcars werden nacheinander im Parcours gefahren. „Mit Stoppuhr wird daraus dann ein Rennen“, zeigt Jens Stuhldreier viel Kreativität. Natürlich sei man auch mit mehr Mitarbeitern vor Ort, um die Abstandsregeln umzusetzen.

Neu ist auch, dass die Termine des Spielmobils derzeit nicht vorab mitgeteilt werden. Das gilt für den Einsatz des Fahrrad-Spielmobils ebenso wie für die Spielmobil-Einsätze während der Sommerferien auf den Spielplätzen. „Wir müssen halt von Tag zu Tag schauen, was erlaubt ist und unser Angebot dementsprechend anpassen“, so Stuhldreier. In dieser Woche gab es einen kleinen Vorgeschmack für Kinder aus Flüchtlingsunterkünften im Haus der Jugend an der Dorper Straße. Dafür wurden die Kinder zu Hause von Spielmobil-Mitarbeitern mit Musik in Kleingruppen abgeholt.

Auch in den vergangenen Corona-Wochen war das Spielmobil-Team fleißig, hat Material geordnet und Musikinstrumente repariert. Jens Stuhldreier war mit im Team „Solingen solidarisch“, das Briefe und Bastelarbeiten von Kindern an Senioren weitergeleitet hat. Lina Holzrichter und Linus Neumann haben einen Kinderkrimi geschrieben und sechs Wochen lang online als abendliches Krimirätsel veröffenlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Verordnung: Es gilt für Solingen wieder die Inzidenzstufe 2
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Stufe 2: Diese Corona-Regeln gelten in Solingen wieder
Fahren trotz Verbot: Autofahrer ignorieren Absperrungen
Fahren trotz Verbot: Autofahrer ignorieren Absperrungen
Fahren trotz Verbot: Autofahrer ignorieren Absperrungen
Frau fährt gegen geparktes Auto
Frau fährt gegen geparktes Auto
Frau fährt gegen geparktes Auto

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare