Sparkasse warnt vor Betrügern

Ausstellung

Mitte -ate- Immer wieder schaffen es Trickbetrüger, an das Geld anderer Menschen – und hier insbesondere älterer Menschen – zu gelangen. Mit einer Ausstellung wollen die bergischen Sparkassen zusammen mit der Polizei die Bürger aufklären, Verhaltenstricks verraten und so den Betrügern das Leben schwerer machen.

Gutmütigkeit und Hilfsbereitschaft von Senioren werden von Betrügern in vielen Fällen schamlos ausgenutzt, heißt es in einer Mitteilung der Stadt-Sparkassen von Solingen, Remscheid und Wuppertal. Die Betroffenen erleiden dabei nicht nur einen finanziellen Schaden, sondern verlieren oft auch Wertgegenstände, mit denen Erinnerungen verbunden sind.

Darum präsentieren Sparkassen und Polizei die Ausstellung „Klüger gegen Betrüger“ in den Hauptstellen der Geldinstitute. Zur Ausstellung gehört auch eine umfangreiche Broschüre, die gängige Betrugsmaschen aufdeckt und Verhaltenstipps zu konkreten Situationen gibt – zum Beispiel wie man Trickbetrügern am Telefon oder im persönlichen Kontakt an der Haustür wirksam entgegentritt.

Die Wanderausstellung ist zuerst in der Hauptstelle der Solinger Sparkasse zu sehen, anschließend jeweils für eine Woche in Remscheid und Wuppertal. Zusätzlich ist jeweils montags bis freitags zwischen 11 und 13 Uhr eine weitere Service-Nummer, Tel. (0202) 284-18 02, in der Polizei-Dienststelle Kriminalprävention / Opferschutz für Fragen freigeschaltet.

Termin in Solingen: von Montag, 12., bis Freitag, 16. Oktober, Hauptstelle der Stadt-Sparkasse an der Kölner Straße

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Drei Raubüberfälle in Gräfrath, Ohligs und Mitte
Drei Raubüberfälle in Gräfrath, Ohligs und Mitte
Drei Raubüberfälle in Gräfrath, Ohligs und Mitte
Nicole Müller macht Gassigehen zu ihrem Beruf
Nicole Müller macht Gassigehen zu ihrem Beruf
Nicole Müller macht Gassigehen zu ihrem Beruf
Unfall in Stöcken verursacht Verkehrschaos - Zwei Verletzte
Unfall in Stöcken verursacht Verkehrschaos - Zwei Verletzte
Unfall in Stöcken verursacht Verkehrschaos - Zwei Verletzte
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen
28 Raser pro Tag: Stadt will am Werwolf blitzen

Kommentare