Bewerbungen

Sparkasse baut wieder Spielgelände

Andreas Tangemann, Vorstand der Stadt-Sparkasse (v.l.), Schulleiterin Elke Mosebach-Garbade und Bürgermeister Thilo Schnor eröffneten gestern offiziell das Spielgerät an der Geschwister-Scholl-Schule. Foto: Tim Oelbermann
+
An der Geschwister-Scholl-Schule wurde dieses Jahr ein Spielgerät eröffnet.

Nach 14 erfolgreichen Bauprojekten startet die nächste Bewerbungsrunde für das 15. Spielplatz-Projekt der Stadt-Sparkasse Solingen.

Solingen. Wieder wird eine Schule, Kita oder andere gemeinnützige Einrichtung gesucht, deren Außengelände die Auszubildenden und Dualen Studierenden der Stadt-Sparkasse im April 2023 neu gestalten können. Das letzte Projekt wurde im April dieses Jahres auf dem Gelände der Geschwister-Scholl-Schule an der Uhlandstraße umgesetzt.

Bewerben können sich alle gemeinnützigen Solinger Einrichtungen, die einen aktuellen Freistellungsbescheid vorlegen können. Vor allem Kinder sollen profitieren. Zudem soll das Außengelände frei gestaltet werden können. Die Ideen für das Projekt werden gemeinsam von dem Bauteam und der Einrichtung entwickelt. Neben der Arbeitskraft der Azubis und Studenten spendet die Stadt-Sparkasse die Materialkosten in Höhe von 21 500 Euro. Die Umsetzung des Bauprojekts findet vom 24. bis zum 28. April 2023 statt. Eine Jury mit Vertretern der Stadt-Sparkasse, der Presse und der Stadt wählt aus. Die Bewerbungen sollen bis zum bis 11. November eingehen. -sith-

Infos und Bewerbungsunterlagen: www.sparkasse-solingen.de/bauprojekt

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
Praxen und Kinderklinik in Solingen sind voll
Praxen und Kinderklinik in Solingen sind voll
Praxen und Kinderklinik in Solingen sind voll

Kommentare