Information

Andreas Herget sorgt für Durchblick bei Mietfragen

Seit Oktober ist er für den Mieterverein tätig: Rechtsanwalt Andreas Herget. Foto: Roland Keusch
+
Seit Oktober ist er für den Mieterverein tätig: Rechtsanwalt Andreas Herget.

Andreas Herget wechselt von Haus & Grund Solingen zum Mieterverein nach Remscheid.

Von Andreas Weber

33 Jahre vertrat Andreas Plewe den Mieterverein Remscheid -Wermelskirchen als Jurist. Mit seinem Ruhestand Ende September wurde ein Nachfolger gefunden, der früher die andere Seite beriet. Andreas Herget begleitet nun die 3000 Vereinsmitglieder in Fragen und Streitigkeiten rund um das Mietrecht. Eine fachliche Einarbeitung benötigt der 55-jährige Wermelskirchener nicht.

Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften in Bochum war er ab 2000 für Haus & Grund Solingen tätig. Von den Vermietern zu den Mietern – diese Rochade fand der Vorstand des Mietervereins um den Geschäftsführer und 2. Vorsitzenden Stephan Gliedner bei der Neubesetzung spannend. „Ich denke, das wurde bei meiner Einstellung als Bereicherung empfunden.“

Der gebürtige Wuppertaler meint, dass es in seinem Berufsleben Zeit für einen Wechsel gewesen sei: „Die Aufgabe bei Haus & Grund war erfüllend, aber ich wollte noch einmal an anderer Stelle etwas bewegen.“ Das gelingt, wenn Andreas Herget allein an eine der ersten Beratungen in Remscheid denkt. „Ein junger Mann hatte die fristlose Kündigung von seinem Vermieter erhalten und saß auf gepackten Koffern. Ich konnte ihm versichern, dass die Kündigung unwirksam sei.“ Die verspätete Mietzahlung, die der Vermieter zugrunde gelegt hatte, war nicht rechtens, sagt Herget.

Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit haben sich seit Oktober verschoben. Die liegen bei der Überprüfung von Betriebskosten, Mieterhöhungen, Eigenbedarfskündigungen, Abmahnungen, Kautionen und Mietminderungen. „Der Beratungsbedarf ist in den vergangenen Jahren enorm gestiegen“, weiß Andreas Herget. Denn: Das Mietrecht ist komplexer geworden und permanent in Bewegung. „Es gibt ständig neue Gesetze und Verordnungen, Fachkommentare haben eine kurze Halbwertzeit“, beobachtet Herget.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare