Sorgfalt vor Tempo

Standpunkt

Von Anja Kriskofski

Vor mehr als sechs Wochen ist mancher Schüler mit Elan ins „Homeschooling“, das Lernen zu Hause, gestartet. Doch inzwischen macht sich selbst bei den Motivierten Ermüdung breit. Es ist anstrengend, allein zu Hause ausgedruckte Arbeitsblätter zu bearbeiten, sich Lernvideos anzuschauen und Texte zu analysieren. Das belastet auch die Familien. Eltern fühlen sich als Hilfslehrer, viele scheitern an der Aufgabe, ihren Kindern zu helfen. Dass jeder Schüler vor den Sommerferien nun zumindest stundenweise in der Schule unterrichtet werden soll, ist deshalb ein Lichtblick. Die Schulleitungen brauchen jedoch Zeit, um das vorzubereiten. Nach derzeitigem Stand sollen am 4. Mai die vierten Klassen in die Grundschulen zurückkehren. Doch noch haben weder Schulen noch Schulträger genaue Vorgaben aus Düsseldorf bekommen, wie das aussehen soll. Das kann nicht sein! Angesichts der Infektionsgefahr muss Sorgfalt vor Tempo gehen. Die Schulen müssen zudem den Spagat schaffen, kleine Gruppen vor Ort zu unterrichten und gleichzeitig Schüler zu Hause bei der Stange zu halten. Es bleibt viel zu tun. | An den Schulen . . .

anja.kriskofski@ solinger-tageblatt.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Kripo-Chef sieht Solingen als eine Hauptwirkungsstätte krimineller Familienclans
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert
Corona: Solingen weiter mit landesweit höchsten Wert
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe geht in die zweite Runde
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe geht in die zweite Runde
Nach 27 Minuten ausverkauft: Weinverkauf für Opfer der Flutkatastrophe geht in die zweite Runde

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare