Walder Straße in Hilden

Solinger soll an illegalem Autorennen beteiligt gewesen sein

Die Polizei kündigt Radarkontrollen an.
+
Die Polizei hat die Männer vorerst aus dem Verkehr gezogen.

Ihre Führerscheine sind zwei Männer vorerst los. Sie sollen sich am Abend ein illegales Autorennen an der Stadtgrenze zu Solingen geliefert haben.

Solingen/ Hilden. In Hilden hat die Polizei am späten Dienstagabend die Führerscheine von zwei jungen Männern beschlagnahmt, die sich zuvor ein illegales Straßenrennen geliefert haben sollen.

Gegen 23.10 Uhr überwachten Polizisten in ihrem Streifenwagen an der Walder Straße in Hilden den Verkehr, als ihnen zwei Fahrzeuge auffielen. Die Autos fuhren mit aufheulenden Motoren und in deutlich überhöhter Geschwindigkeit über die Walder Straße. Dabei überholten sie trotz Verbots in sehr dichtem Abstand ein Taxi.

Mit einem Lasermessgerät kontrollierten die Beamten die Geschwindigkeit des vorausfahrenden Fahrzeugs: Der Fahrer des Chryslers 300C war mit 120 km/h unterwegs - erlaubt sind an der Walder Straße aber nur 50 km/h. Daraufhin hielten die Polizisten beide Fahrer an.

Bei der Kontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass es sich bei dem Fahrer des Chryslers um einen 24-jährigen Hildener handelte. Das andere Fahrzeug, ein BMW 390L, wurde von einem 19-jährigen Solinger gesteuert.

Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurden die Führerscheine der beiden Männer beschlagnahmt. Gegen das Duo wurden entsprechende Verfahren eingeleitet. red

Weitere Blaulicht-Meldungen aus Solingen und Umgebung

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
Borbet schließt Standort in Solingen
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
St. Lukas Klinik: „Abriss ist wohl die einzige Alternative“
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
Schlägerei auf Feier: 17-Jähriger schwer verletzt
Praxen und Kinderklinik in Solingen sind voll
Praxen und Kinderklinik in Solingen sind voll
Praxen und Kinderklinik in Solingen sind voll

Kommentare