Kundgebung am Neumarkt

Solinger demonstrieren für die Freiheit der Menschen im Iran

Hunderte Solingerinnen und Solinger kamen am Freitagabend zur Kundgebung.
+
Hunderte Solingerinnen und Solinger kamen am Freitagabend zur Kundgebung.

Bei der Kundgebung unter dem Motto „Frau, Leben, Freiheit“ wurden Plakate mit den Gesichtern getöteter oder inhaftierter Iranerinnen und Iraner gezeigt und Kerzen für sie angezündet.

Solingen. Hunderte Solingerinnen und Solinger versammelten sich am Abend gegen 17 Uhr auf dem Solinger Neumarkt, um mit einer Kundgebung Solidarität mit dem Iran und den dort lebenden Menschen zu zeigen.

Bei der Kundgebung unter dem Motto „Frau, Leben, Freiheit“ wurden Plakate mit den Gesichtern getöteter oder inhaftierter Iranerinnen und Iraner gezeigt und Kerzen für sie angezündet. Zusammen mit Mitgliedern des Dorper Chors wurde außerdem das Lied „Baraye“ von Shervin Hajipour gesungen, welches zur weltweiten Hymne der Proteste gegen das Regime wurde.

Vollkommen friedlich verlief die Veranstaltung, die von Ordnungsamt und Polizei begleitet wurde. Zuletzt hatte auch der Persisch-Deutsche Kulturaustausch Solingen und Sportverein mehr Aufmerksamkeit für die Proteste im Iran gefordert, gegen die die iranische Staatsführung weiterhin brutal vorgeht. to/KDow

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Unfall: Eine Person verletzt
Unfall: Eine Person verletzt
Unfall: Eine Person verletzt
Alter Markt: Kuben sind ungepflegt
Alter Markt: Kuben sind ungepflegt
Alter Markt: Kuben sind ungepflegt
Busse fahren in Solingen auf Straßenbahnlinien
Busse fahren in Solingen auf Straßenbahnlinien
Busse fahren in Solingen auf Straßenbahnlinien
Das Landhaus Kovelenberg wird indisch
Das Landhaus Kovelenberg wird indisch
Das Landhaus Kovelenberg wird indisch

Kommentare