VRR-Stationsbericht

Solinger Bahnhalte fallen bei Qualität zurück

Der Bahnhof Solingen-Mitte ist laut VRR-Stationsbericht einer von vielen Haltepunkten mit mäßiger Aufenthaltsqualität. Foto: Christian Beier
+
Der Bahnhof Solingen-Mitte ist laut VRR-Stationsbericht einer von vielen Haltepunkten mit mäßiger Aufenthaltsqualität.

Bericht des Verkehrsverbunds: Allgemein positive Entwicklung macht sich in der Klingenstadt nicht bemerkbar. An den fünf Solinger Bahnhalten fehlt vor allem die Aufenthaltsqualität.

Von Andreas Tews

Solingen. Professionelle Tester des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) haben den baulichen Zustand und die Sauberkeit – wie bereits ein Jahr zuvor – durchweg als „verbesserungswürdig“ (drittbeste von vier Bewertungen) eingestuft. So bewerteten sie beim VRR-Stationsbericht 2021 bei der Aufenthaltsqualität zwar auch die Mehrzahl (160) der insgesamt 295 Bahnhaltepunkte. Die allgemein positive Entwicklung auf den Bahnhöfen der Region (siehe unten) machte sich in Solingen aber kaum bemerkbar.

Der Zustand der Solinger Bahnhaltestellen.

Gegenüber dem Bericht des Vorjahres blieb es dabei, dass bei der Gesamtbewertung nur der Hauptbahnhof die Note „ordentlich“ (zweitbeste von vier) erhielt. Bei den anderen Haltepunkten blieb es jeweils bei einem „entwicklungsbedürftigen“ Zustand (Note Drei von Vier).

Einen Stationsbericht legt der VRR jedes Jahr vor. Die Kategorien waren vor einem Jahr mehr auf die Kunden zugeschnitten worden. Seitdem bewerten die Profitester die Aufenthaltsqualität, die Fahrgastinformation und die Barrierefreiheit an den Stationen.

Hauptbahnhof: Der Zustand des Hauptbahnhofs in Ohligs entsprach bei den aktuellen Überprüfungen dem des Vorjahres. In allen Kategorien gab es jeweils die gleiche Bewertung. Bestnoten gab es bei der Fahrgastinformation (wie bei 83 Prozent aller Stationen im Verbandsgebiet) und der Barrierefreiheit (28 Prozent aller Bahnhöfe).

Mitte: Auf dem Bahnhof Solingen-Mitte blieb es gegen über dem Vorjahr bei den Bewertungen in den Kategorien „Aufenthaltsqualität“ (Drei von Vier) und Barrierefreiheit (Eins von Vier). Verschlechterungen stellten die Prüfer bei der Fahrgastinformation fest. Hier ging es um eine Kategorie nach unten (auf aktuell Zwei von Vier).

Grünewald: Leichte Verbesserungen stellten die VRR-Kontrolleure am Bahnhalt Grünewald immerhin bei der Fahrgastinformation fest. Diese stuften sie dort als „zufriedenstellend“ (Zwei von Vier) ein. Vor einem Jahr war diese Bewertung noch um eine Note schlechter ausgefallen.

Schaberg: Am Bahnhof Schaberg nahe der Müngstener Brücke hat sich offenbar nicht viel verändert. Dort wurde wie im Vorbericht nur die Fahrgastinformation als „hervorragend“ eingestuft. In den anderen Kategorien blieb es bei der jeweils zweitschlechtesten von vier Noten.
Parkplatz beschlossen - auch ohne Skywalk

Vogelpark: Deutlich fiel hingegen die Verschlechterung der Fahrgastinformation am Bahnhof Vogelpark aus. Die Bewertung rutschte hier gleich um zwei Stufen von der besten („hervorragend) in die nur noch drittbeste („verbesserungswürdig“) von vier Noten ab. An der Gesamtnote „entwicklungsbedürftig“ änderte sich nichts. In den anderen Kategorien blieb es hier jeweils bei den Noten des Berichts zum Jahr 2020.

Umland: Besser als in Solingen sehen zum Beispiel die Remscheider Bahnhöfe an der S-Bahn-Linie 7 aus. Drei erhielten die Gesamtnote Zwei (von Vier), nur Güldenwerth erhielt eine Drei). Der Wuppertaler Hauptbahnhof erhielt ebenso wie Vohwinkel eine Zwei. Hilden bekam eine Drei, Hilden-Süd eine Zwei. Am schlechtesten wurde in den Nachbarstädten die Station Haan-Gruiten (Vier) eingestuft. Grund hierfür ist in erster Linie die fehlende Barrierefreiheit.
Nach Abellio-Aus: S7 fährt wieder regulär

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau in Lebensgefahr
Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau in Lebensgefahr
Pkw-Fahrer erfasst Radfahrer-Gruppe - Frau in Lebensgefahr
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Diese Folgen hätte der Ausbau der Veloroute in Solingen für Autofahrer
Klingenstraße: Brand in Küche
Klingenstraße: Brand in Küche
Klingenstraße: Brand in Küche
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler
S1-Ausfall trifft auf genervte Pendler

Kommentare