Podiumsdiskussion

Bundestagswahl: Berufsschüler befragen Kandidaten

Bundestagswahl 2021.
+
Bundestagswahl 2021.

Diskussion aus dem Friedrich-List-Berufskolleg wird auf Youtube live übertragen.

Von Anja Kriskofski

Solingen. Politische Podiumsdiskussionen im Vorfeld von Wahlen haben im Friedrich-List-Berufskolleg (FLBK) Tradition. „Wir machen das seit Jahren“, sagt Politiklehrer Torsten Küster, der auch für die Öffentlichkeitsarbeit am FLBK zuständig ist. Zur anstehenden Bundestagswahl hat die Schule nun die Kandidaten für den Wahlkreis Solingen-Remscheid-Wuppertal II eingeladen. Sie diskutieren am Mittwoch, 15. September, ab 10 Uhr mit rund 100 Berufsschülern. Damit mehr junge Wähler die Veranstaltung verfolgen können, wird sie live im Internet übertragen: auf dem Videoportal Youtube.

Rede und Antwort stehen werden die sechs Kandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien: Jürgen Hardt (CDU), Ingo Schäfer (SPD), Silvia Vaeckenstedt (Grüne), Robert Weindl (FDP), Shoan Vaisi (Linke) und Frederick Kühne (AfD). Die Zusagen habe man bereits im Mai gehabt, berichtet Küster. Insgesamt stehen elf Kandidaten zur Wahl. In Gesprächen habe man die Idee entwickelt, daraus doch eine Kooperation mit dem Jugendstadtrat, dem Ring Politischer Jugend Solingen, dem Kommunalen Integrationszentrum und der Jugendförderung der Stadt Solingen zu machen. Und die Veranstaltung live zu streamen, um noch mehr junge Menschen erreichen zu können. Das Projekt werde aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben“ gefördert, so Musa Kavalli vom Integrationszentrum.

Auch Online-Zuschauer können via Chat Fragen stellen

Moderiert wird die Diskussion von Küster und Sinja Waldmann vom Jugendstadtrat (JSR). „Wir vom Jugendstadtrat wollten auch etwas zur Bundestagswahl machen, um viele Erstwähler zu informieren“, erzählt Waldmann. Man sei sofort Feuer und Flamme gewesen, das Format am FLBK mitzugestalten.

Denn nicht nur die Berufsschüler vor Ort können sich zu Wort melden. Man werde auch Fragen aus dem Youtube-Chat aufnehmen. „Das ist uns sehr wichtig, dass die Themen nicht von älteren Erwachsenen vorgegeben werden“, betont Florian Pinnow vom Ring Politischer Jugend Solingen. Die Schüler des FLBK – aus den kaufmännischen Berufsschulklassen und dem Wirtschaftsgymnasium – gehen laut Torsten Küster gut vorbereitet in die Diskussion. Sie hätten sich mit den Wahlprogrammen der Parteien auseinandergesetzt. Bei der Diskussion soll es um Klimawandel/Mobilität, Digitalisierung und soziale Gerechtigkeit gehen.  So soll die Digitalisierung im Bergischen vorankommen.

Die JSR-Mitglieder wollen nun Werbung an anderen Schulen machen. Waldmann: „Damit möglichst viele Klassen zuschauen.“ Der Stream könne aber später auch als Aufzeichnung angesehen werden. Stream auf den Kanälen Jugendstadtrat Solingen und Friedrich-List-Berufskolleg Solingen:

youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Woolworth öffnet in Ohligs und im Hofgarten
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Schule soll in ehemalige Jugendherberge einziehen
Riskantes Spiel der CDU im Kleingartenstreit
Riskantes Spiel der CDU im Kleingartenstreit
Riskantes Spiel der CDU im Kleingartenstreit
Fünffache Kindstötung in der Hasseldelle: Staatsanwalt hält an Mutter als Täterin fest
Fünffache Kindstötung in der Hasseldelle: Staatsanwalt hält an Mutter als Täterin fest
Fünffache Kindstötung in der Hasseldelle: Staatsanwalt hält an Mutter als Täterin fest

Kommentare