Geldinstitute

Zinserhöhung gleicht Inflation nicht aus

Christian Fried ist Teil des Volksbank-Vorstands.
+
Christian Fried ist Teil des Volksbank-Vorstands.

Sparkasse und Volksbank reagieren auf EZB-Entscheidung.

Von Manuel Böhnke

Solingen. Nach Jahren der Niedrigzinspolitik hat die Europäische Zentralbank (EZB) die Zinswende eingeleitet. Die Erhöhung des Leitzinses auf 0,5 Prozent macht sich auch in Solingen bemerkbar, wenngleich sie die Inflation nicht ausgleichen kann.

Nichtsdestotrotz begrüßt die Stadt-Sparkasse Solingen den Schritt, betont Vorstandsvorsitzender Stefan Grunwald. Er sei notwendig, um die hohe Inflation, die vor allem für private Haushalte bedenklich sei, in den Griff zu bekommen. Denn die Geldentwertung verursache sinkende Nachfrage – mit entsprechenden volkswirtschaftlichen Folgen.

Das öffentlich-rechtliche Kreditinstitut und die genossenschaftliche Volksbank im Bergischen Land gehen ähnlich mit der EZB-Entscheidung um. Beide haben die Verwahrentgelte (Negativzinsen) abgeschafft, beide stellen ihren Kunden wieder Zinsen für Erspartes in Aussicht, wenngleich das Niveau hinter der Inflationsrate zurückbleibt.

Die Stadt-Sparkasse erklärt, seit Ende Juli wieder Sparkassenbriefe mit Konditionen von bis zu 1,75 Prozent anzubieten. Die Volksbank offeriere ihren rund 75 000 Kunden je nach Anlagebetrag und Laufzeit zwischen 0,9 und 2 Prozent, erklärt Sprecherin Kristina Hellwig. Zum Vergleich: Die Inflation in NRW gibt das Statistische Landesamt fürs erste Halbjahr 2022 mit durchschnittlich 6,9 Prozent an. Das ist wohl eine Erklärung dafür, dass die Stadt-Sparkasse „eine verstärkte Nachfrage nach Beratungsgesprächen“ zu anderen Anlagemöglichkeiten wahrnimmt.

Solingen: Steigendes Zinsniveau wirkt sich auf Baufinanzierung aus

Christian Fried, Vorstandsmitglied der Volksbank, erklärt, dass sich das steigende Zinsniveau auf das Thema private Baufinanzierung auswirke. Sich momentan den Traum vom Eigenheim zu erfüllen, sei ein Kraftakt. Denn steigende Zinsen treffen auf noch immer hohe Immobilienpreise. Wie die Zinsentwicklung laufende Kredite beeinflusst, müsse man abwarten. Diesbezüglich sei eine enge Begleitung der Kunden wichtig.

Stefan Grunwald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse.

Bei laufenden, langfristigen Baufinanzierungen geht Stefan Grunwald nicht von spürbaren Folgen aus. Problematischer seien Fälle, bei denen „in den letzten Jahren sehr kurzfristig finanziert wurde und die Raten nunmehr deutlich steigen, wenn die Zinsvereinbarungen prolongiert werden müssen“. Mit den Betroffenen müsse man individuelle Lösungen finden.

Wie Stadt-Sparkasse und Volksbank die aktuelle Situation der Unternehmen in Solingen einschätzen, ist Thema in der ST-Wirtschaftsbeilage. „Die Bergische Wirtschaft: Gemeinsam stark“ erscheint am Mittwoch, 10. August.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Erneut Gewaltvorwürfe in Solinger Kitas
Erneut Gewaltvorwürfe in Solinger Kitas
Erneut Gewaltvorwürfe in Solinger Kitas
Solinger Fabrik für Schneidwaren erweitert Produktionsfläche
Solinger Fabrik für Schneidwaren erweitert Produktionsfläche
Solinger Fabrik für Schneidwaren erweitert Produktionsfläche
Rattenbefall: Grundschule Stübchen muss Nebengebäude sperren
Rattenbefall: Grundschule Stübchen muss Nebengebäude sperren
Rattenbefall: Grundschule Stübchen muss Nebengebäude sperren
Bauarbeiten beeinträchtigen den Hauptbahnhof für drei Tage
Bauarbeiten beeinträchtigen den Hauptbahnhof für drei Tage
Bauarbeiten beeinträchtigen den Hauptbahnhof für drei Tage

Kommentare