Personalie

Wüsthof trennt sich von Geschäftsführer

Wüsthof
+
Wüsthof ist eines der großen Schneidwarenunternehmen in Solingen.

Es gibt organisatorische Änderungen in der Unternehmensführung des Solinger Unternehmen.

Von Manuel Böhnke

Solingen. Die Wüsthof-Gruppe (Eigenschreibweise: WÜSTHOF) hat sich mit sofortiger Wirkung von Geschäftsführer Jan-Patrick Schmitz getrennt. Das gaben Viola Wüsthof und ihr Cousin Harald Wüsthof gestern bekannt. Zu den Gründen machen die geschäftsführenden Gesellschafter auf Nachfrage keine Angaben.

Schmitz hatte die Position am 1. Januar 2021 übernommen, nachdem er zuvor 15 Monate lang als Berater für den Schneidwarenhersteller tätig war. „Mit seinen besonderen Management-Fähigkeiten und seiner internationalen Erfahrung“ sollte Schmitz Wüsthofs Transformationsprozess vorantreiben, hieß es zu Beginn des Engagements. Zu seinen Aufgaben zählte, die Marke weiterzuentwickeln und zum Ausbau der internationalen Marktpräsenz beizutragen.

Knapp zwei Jahre später liest sich das Ende der Zusammenarbeit so: „Für sein Engagement und die Umsetzung dieser Aufgaben danken die Gesellschafter der Wüsthof-Gruppe Jan-Patrick Schmitz und wünschen ihm für seine weitere Laufbahn alles Gute.“

Harald Wüsthof und Viola Wüsthof sind in den vergangenen beiden Jahren Teil der Geschäftsführung geblieben und bilden diese fortan zu zweit. Unterstützung erhalten sie interimsweise von Roger Bohrman. Als „Chief of Staff“ der Gruppe unterstützt er die Firmenleitung.

Jan-Patrick Schmitz ist der zweite Geschäftsführer, der das Traditionsunternehmen nach kurzer Zeit verlässt. Im Juli 2018 wurde Markus H. Kepka als neuer Chef vorgestellt, im April 2019 das Ende der Zusammenarbeit bekanntgegeben. Nun suchen Viola Wüsthof und Harald Wüsthof nach einem Nachfolger für Jan-Patrick Schmitz. Dieser Prozess „wird einige Zeit in Anspruch nehmen“. Viola Wüsthof kündigt an, „die erforderlichen Schritte in naher Zukunft“ zu beginnen.

Geschäftsführung möchte Kurzarbeit alsbald beenden

Der Fokus liege nun darauf, die Kurzarbeit am Solinger Wüsthof-Standort schnellstmöglich zu beenden. Im Herbst 2022 musste das Unternehmen wegen der wirtschaftlich schwierigen Rahmenbedingungen auf das Mittel zurückgreifen.

Zugleich halten die Solinger an ihrer Internationalisierungsstrategie fest. So werden unter der Regie des neuen Verkaufsleiters Alexandre Mathieu unter anderem Direktvertriebsstrukturen in Frankreich und Großbritannien geschaffen, um näher an die dortigen Kunden heranzurücken.

Erste Meldung vom 24. Januar, 10.50 Uhr

Solingen. Jan-Patrick Schmitz ist ab sofort nicht mehr Geschäftsführer des Solinger Unternehmens Wüsthof. Das teilte das Schneidwarenunternehmen am Dienstag mit.

Jan-Patrick Schmitz wurde am 1. Januar 2021 zum Geschäftsführer und Global CEO der WÜSTHOF Group ernannt. Er hatte die Aufgabe, das Unternehmen und die Marke Wüsthof mit klarem Fokus weiterzuentwickeln und beim Ausbau der internationalen Marktpräsenz zu unterstützen. 

Die geschäftsführenden Gesellschafter Harald und Viola Wüsthof verbleiben in der Geschäftsführung. Roger Bohrmann, seit 2020 bei Wüsthof USA, wird übergangsweise zusätzlich die Rolle des Interim CEO übernehmen, heißt es in einer Mitteilung. kab

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Hubschrauber sucht nach vermisster Person
Hubschrauber sucht nach vermisster Person
Hubschrauber sucht nach vermisster Person
Mutter stirbt bei Flucht aus Afghanistan - Vater und Sohn sind in Solingen angekommen
Mutter stirbt bei Flucht aus Afghanistan - Vater und Sohn sind in Solingen angekommen
Mutter stirbt bei Flucht aus Afghanistan - Vater und Sohn sind in Solingen angekommen
Holzhäuser für Geflüchtete sollen in einem Jahr stehen
Holzhäuser für Geflüchtete sollen in einem Jahr stehen
Holzhäuser für Geflüchtete sollen in einem Jahr stehen
Prinzessin sagt „Ja“ auf der Bühne im Walder Stadtsaal
Prinzessin sagt „Ja“ auf der Bühne im Walder Stadtsaal
Prinzessin sagt „Ja“ auf der Bühne im Walder Stadtsaal

Kommentare