Energiesparen

Werden Klassenzimmer nur noch auf 19 Grad geheizt?

Klasse
+
Wird es in Solinger Klassenzimmern in diesem Winter kalt?

Wie die Stadtverwaltung mit dem Thema Energiesparen in Schulen umgeht. Erste Infobriefe sind bereits im Umlauf.

Von Anja Kriskofski

Solingen. Wie soll in den Solinger Schulen in diesem Herbst und Winter Energie gespart werden? In der vergangenen Woche gab es dazu ein Treffen zwischen Stadtverwaltung und Schulleitungen. Laut Teilnehmern wurde dort unter anderem verkündet, dass die Temperatur in Klassenzimmern auf 19 Grad abgesenkt werden soll.

Erste Schulen haben die Eltern darüber bereits informiert. Doch auf ST-Anfrage will das Rathaus die Temperaturabsenkung weder bestätigen noch dementieren. Es sei noch nichts abschließend geregelt, teilt Stadtsprecher Thomas Kraft mit. Erst in der Woche nach den Herbstferien sollen die Beschlüsse durch den Verwaltungsvorstand gefasst werden.

Zu Details werde sich die Stadtverwaltung aktuell nicht äußern, auch weil die Abstimmung mit den bergischen Nachbarstädten noch nicht abgeschlossen sei. „Hier wird größtmögliche Einheitlichkeit angestrebt, um die Regelungen für die Menschen möglichst übersichtlich zu halten.“ Aktuell werde geprüft, was möglich und sinnvoll sei, „selbstverständlich immer auf der Grundlage der Vorgaben, die von Bund und Land kommen“, erklärt Kraft. „Und immer in Koordination mit den Schulen.“ Förderschulen sollen ebenso wie Kindertagesstätten voraussichtlich nicht von den Vorgaben betroffen sein.

„Noch ist nichts abschließend geregelt.“

Stadtsprecher Thomas Kraft

Die Energiesparverordnung des Bundes dagegen nimmt alle Schulformen von den Sparmaßnahmen aus: Die Temperatur in Büros in öffentlichen Gebäuden soll auf 19 Grad gesenkt werden – für Schulen gilt das ausdrücklich nicht. Darauf verweist auch das NRW-Schulministerium auf Anfrage: Für Unterrichtsräume in Schulen sei laut Verordnung weiter von einer Mindesttemperatur von 20 Grad auszugehen. „Dem Ministerium für Schule und Bildung ist es nach den für die Schülerinnen und Schüler schwierigen Corona-Jahren wichtig, dass Präsenzunterricht stattfindet und in den Klassenräumen gute Unterrichtsbedingungen gewährleistet sind. Daher begrüßt es diese Ausnahme ausdrücklich.“

Explodierende Gaspreise - Mit diesen baulichen Maßnahmen Energie sparen

Die Schulen wollten sich dem Energiesparen nicht verschließen, sagt Michael Becker, der mit Petra Ehrenfeld nun Sprecher im Sprecherrat der Solinger Schulen ist. Eine Temperaturabsenkung in den Klassenräumen müsse man ausprobieren. „Und dann muss man gucken, ob das funktioniert und es gegebenenfalls anpassen. Es muss sichergestellt sein, dass der Schulbetrieb läuft“, betont Becker.

Der Anteil der Schulen am Energieverbrauch der städtischen Gebäude (ohne Bäder und Altenzentren) lag 2021 bei knapp 70 Prozent, heißt es aus dem Rathaus. Rund 83 Prozent der Schulen wurden mit Gas beheizt, 16,6 Prozent bezogen Fernwärme aus dem Müllheizkraftwerk. 0,3 Prozent wurden über Wärmepumpen versorgt. Die Heizung in mehr als zwei Dritteln (70 Prozent) der Schulräume werde über Thermostatköpfe gesteuert, der Rest über „Behördenventile“, die nur mit Werkzeug eingestellt werden können. „Insgesamt ist zu bedenken, dass eine gradscharfe Einstellung in den Räumen in der Regel gar nicht gewährleistet werden kann. Diese Genauigkeit geben die Anlagen nicht her“, sagt die Stadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

380 Millionen Euro: An neun Schulen soll gebaut werden
380 Millionen Euro: An neun Schulen soll gebaut werden
380 Millionen Euro: An neun Schulen soll gebaut werden
Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
Hier soll ein Platz für die Ohligser entstehen
Hölzerne Liëwerfrau begrüßt Wanderer
Hölzerne Liëwerfrau begrüßt Wanderer
Hölzerne Liëwerfrau begrüßt Wanderer
Der heutige Warntag soll Sicherheitslücken zeigen
Der heutige Warntag soll Sicherheitslücken zeigen
Der heutige Warntag soll Sicherheitslücken zeigen

Kommentare