Hobby-Fotograf stellt Bildbände vor

Wenn Natur und Industriegeschichte eins werden

Wolfhard Welzel nimmt die Impressionen für seine Bildbände mit einer Canon EOS 6D. Foto: Christian Beier
+
Wolfhard Welzel nimmt die Impressionen für seine Bildbände mit einer Canon EOS 6D.

Der Hobby-Fotograf und Autor Wolfhard Welzel stellt „Zurück zur Natur“ und „Biker- Bilderbuch“ vor

Von Jutta Schreiber-Lenz

Solingen. Zwischen eingerosteten Schienen haben sich Bodendecker ausgebreitet. In einer Mauerritze blüht gelber Ackersenf, ein ehemaliger Prellbock verschwindet nahezu im rankenden Brombeerbusch: Wolfhard Welzel ist im letzten Jahr mit seiner Kamera in Industriebrachen unterwegs gewesen und hat beeindruckend schöne und zugleich anrührende Bilder mitgebracht. „Es ist faszinierend festzustellen, wie sich die Natur auf den kontaminierten Böden alter Zechen und Stahlwerke wieder zurückmeldet“, sagt der 77-jährige ehemalige Werbe- und Marketingfachmann, der sowohl in leitenden Positionen angestellt als auch selbstständig tätig war.

„Zurück zur Natur“ hat er folgerichtig den einen seiner neuen – je 345 Seiten starken – Bildbände genannt, die während der Corona-Zeit entstanden sind. „Man konnte ja nicht viel anderes tun, als allein spazieren zu gehen oder Rad zu fahren“, sagt er lächelnd. Er sei begeistert, wie positiv sich der ehemalige Kohlenpott seit seiner Kindheit und Jugend verändert habe, sagt der gebürtige Essener und möchte diese Begeisterung mit Jung und Alt teilen. Dass er damit alle Generationen anspricht, davon ist er überzeugt.

Entlang an Flüssen und Seen mit dem Biker-Bilderbuch

Neu begrünte Halden und viele Pionierpflanzen auf dem oft noch als Schotterboden erkennbaren Untergrund sowie zu grünen Wänden mutierte Betonmauern entfalten einen besonderen Charme. Dass der damals grau-milchige Smog-Himmel einem an Sonnentagen klarem Blau gewichen ist und sich nun hell über die jetzt wieder sauberen Flüsse mit ihren Wehren und Schleusen wölbt, können Leser und Betrachter des Buches nun bewundern – und sich Appetit holen, selbst diese verwunschen anmutenden Orte aufzusuchen.

Der zweite Band, das „Biker-Bilderbuch“, ist ein Fahrrad-Touren-Führer für Nordrhein-Westfalen. Auch dieses Buch ist großformatig und setzt drei Schwerpunkte: entlang an Kanälen, Flüssen und Seen, Geschichtsziele zu Burgen und Schlössern sowie Touren mit Technik-Bezug über Erz- und Kohletrassen zu alten Industriedenkmalen. Es geht zu alten Bahntrassen, an den Rhein, ins Münsterland und auch wieder ins Ruhrgebiet. Innovativ wirkt der Ansatz, wie bei Comics mit Bildfolgen den Tourenverlauf zeitlich nachzuzeichnen.

Hobby-Fotograf Wolfhard Welzel zieht es jetzt an die Staffelei

„So können sich die Leser buchstäblich ein Bild von dem machen, was sie vor Ort erwartet“, sagt Wolfhard Welzel. Normalerweise sei der Fokus in Wander- oder Radführern auf Karten und Wegbeschreibungen gelegt, sagt er. Er habe sich bewusst für eine andere Lösung entschieden und macht mit seinem strukturierten Kaleidoskop Lust aufs Erleben von Landschaft und den zahllosen Kleinigkeiten am Wegesrand.

Derzeit plant Wolfhard Welzel kein neues Foto-Projekt. In den letzten Jahren hat er unter anderem „Das Solingen- Buch“ und „Solingen von oben“ auf den Weg gebracht. Eher zieht es ihn nun an die Staffelei, denn auch Malen und Zeichnen faszinieren ihn. Außerdem hat er seinen neun- und sechsjährigen Enkeln versprochen, den einen oder anderen von ihm aufs Foto gebannten Ort mit ihnen zu besuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Corona: Solingen wieder mit landesweit höchsten Wert - Impfungen in Burg und Südpark
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Nach dem Hochwasser kehrt der Alltag nicht zurück
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Rückkauf der Ohligser Festhalle erntet Zustimmung
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start
Brückensteig: Die Kletterer gehen an den Start

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare